BUDGET
REVIEW

BL-05s

BLON

Wertung

Preis

8.2

40 €

Review published:

10/2020

Geld

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

32 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

8

Mitten

8

Höhen

Empfindlichkeit

108 dB

8

Handling

8.5

Haptik

A

Value

+

Alltag

Frequenzgang

20 - 20000 Hz

Intro

Ich glaube, BLON war sich nicht bewusst, was sie damals mit der Veröffentlichung des BL-03 bewirkt haben. Mir ist auch nicht so klar, wie solch ein Hype entstehen konnte, denn der BL-03 ist unbestritten ein guter Budget-IEM, aber mehr auch nicht. Dennoch wird der BL-03 immer wieder zu Rate gezogen, wenn es um den besten Budget IEM geht, obwohl noch weit meehr da draußen gibt. Aber gut, im Grunde ist es zu begrüßen, dass ein IEM solch einer breiten Masse Freude bereiten kann und das zu dem Preis.

Der BL-05 war dann der sehnsüchtig erwartete Nachfolger, welcher aber viele Fans des BL-03 enttäuscht zurückließ, denn er ist technischer, heller und nicht mehr so bassbetont wie sein Vorgänger. Der BL-05s will nun die Lücke füllen und versucht, beide Gegensätze zu vereinen. Mal gucken ob das gelingt.

Handling

BLON hält verbissen an seinen Zubehör und der Präsentation fest, die wir schon vom BL-03 und vom BL-05 kennen. Ebenso an der „eindeutigen Message“ auf der Verpackung. Na ja, so langsam wird der Joke auch alt, daher zum Wesentlichen:

Der BL-05s ist ein Zwilling des BL-05, was das Gehäuse anbelangt. Er ist allerdings nur in mintgrün erhältlich, was zwar farblich erfrischend ist, aber auch die Geschmäcker spalten wird. Die Verarbeitung ist sehr solide, allerdings finde ich die Klangöffnungen noch etwas zu kurz, was aber generell ein Problem der BL-Serie ist.

Ansonsten ist das Kabel okay, aber etwas fummelig und sicherlich nicht meine erste Wahl. Die beigelegten Silikontips finde ich ebenso nicht unbedingt hilfreich, um eine gute Abdichtung und sicheren Sitz zu erreichen, aber hier kann ich nur für mich sprechen.

Die Isolation ist ganz gut, soweit passiv möglich und natürlich auch etwas aufsatzabhängig. Das gilt ebenso für den Tragekomfort, welcher für mich recht angenehm ist.

Klang

Ich bin etwas erstaunt, wenn ich Rezensionen lese, wo es heißt, dass der BL-05s trotz sehr ähnlicher Frequenzkurve komplett anders als der BL-05 klingen soll. Okay, beim BL-05s kommt ein neuer "3nd Generation 10mm CNT Diaphragm Driver" zum Einsatz (BL-05 – 2nd Generation…), aber wie viel ist hier wirklich als Veränderung wahrzunehmen und wie viel ist nur Marketing. Impedanz, Empfindlichkeit und Frequenzgang unterschieden sich zumindest nicht.

Der Bass ist sowohl qualitativ als auch quantitativ so ziemlich auf dem gleichen Level wie beim BL-05. Dass er etwas besser zur Geltung kommt und auch der Signatur mehr Wärme spendet, liegt eher an der Reduktion der oberen Mitten. Ich finde den Bass sehr ausgewogen, auch wenn mir noch ein bisschen Druck fehlt. Dennoch hat er ein natürliches Ansprechverhalten, kann aber nicht jedem Genre den gewünschten Impact geben.

Die Mitten bleiben vom Bass weitestgehend unberührt oder besser gesagt der Übergang ist fließend, ohne die Mitten zu verfälschen. Diese sind klar, sauber und detailliert, können mich aber auch nicht vollends überzeugen. Im Vergleich zum BL-05 sind sie leichter verdaulich und nicht ganz so hell, da sie im oberen Bereich etwas gedämpft sind, allerdings auch nicht in einem Maße, sodass man von einem anderen Tuning sprechen könnte. Sie wirken geschmeidiger und erwachsener, dennoch bleiben es Nuancen. Der BL-05 hat dafür mehr Crisp und Durchsetzungsvermögen im Mittenbereich, aber auch den Hang zur Schrillheit. Manchmal erscheinen mir Stimmen noch etwas dünn, aber dennoch tonal authentisch.
Wir sind im oberen Mittenbereich am empfindlichsten, vor allem was das Lautstärkeempfinden anbelangt. So kann ich subjektiv den BL-05s etwas lauter machen, um dasselbe Lautstärkeniveau des BL-05 zu erreichen. Dieser kleine Unterschied sorgt allerdings schon dafür, dass der Bass auch etwas präsenter und ein leicht wärmeres Klangbild erzeugt wird, im Gegensatz zum BL-05, da sich die Gewichtung leicht ändert. Beim A/B- Vergleich vergisst man jedoch schnell, auf welcher Seite der BL-05 und der BL-05s sitzt, was natürlich auch mit der Adaption des Gehirnes zu tun hat, aber ebenso mit dem sehr familiären Klang.

Die Höhen gefallen mir recht gut. Hier sehe ich den „größten“ Fortschritt im Vergleich zum BL-05 und BL-03. Sie klingen natürlich und haben einen luftigen Charakter. Sie sind in Summe etwas mehr betont als beim BL-05, aber spielen entspannter und balancierter, was eventuell auf den neuen Treiber zurückzuführen ist. Dazu überzeugen sie mit einer hohen Informationsdichte, die aber nie aufdringlich wird. Dass der BL-05 im Vergleich etwas heller klingt, ist eher den oberen Mitten/unteren Höhen zuzuschreiben.

In der Bühne und der Separation kann ich keine allzu großen Unterschiede ausmachen. Der BL-05 trennt subjektiv noch ein bisschen schärfer, dafür wirkt der BL-05s organischer, auch im Imaging. Eine gute weite und akzeptable Tiefe haben aber beide.

Outro

Okay, von der allgemeinen Klangpräsentation gibt es für mein Empfinden keinen signifikanten Unterschied zum BL-05, zumindest was das Grundtuning anbelangt, aber der Teufel liegt im Detail. Durch kleine, aber bewusste Handgriffe wurde ein etwas zu heller und technischer IEM zu einem immer noch etwas hellen, aber balancierteren und vor allem auch durchhörbareren IEM, der erwachsener klingt. Für die, die den BL-03 besitzen und sich mehr Balance wünschen, rate ich gerne zum BL-05s. Wer den BL-05 sein eigen nennt, dem ist wahrscheinlich schon mit einem Equalizer geholfen, auch wenn der neue Treiber etwas organischer/harmonischer klingt. Wenn ich den BL-05s innerhalb seiner Preisklasse einordnen muss, dann geh ich lieber mit dem TIN HIFI T2 PLUS, welchen ich als runder empfinde, auch wenn der BL-05s ein exzellenter IEM in seinem Preissegment ist.

Intro

I don't think BLON was aware of what they did back then with the release of the BL-03. I also don't know how such a hype could have come about, because the BL-03 is undoubtedly a good budget IEM, but nothing more. Nevertheless, the BL-03 is always consulted when it comes to the best budget IEM, although there are still far more out there. But well, basically it is to be welcomed that an IEM can give pleasure to such a broad mass and that at such a price.

The BL-05 was then the eagerly awaited successor, but it left many fans of the BL-03 disappointed, because it is more technical, brighter and not as bassy as its predecessor. The BL-05s now wants to fill the gap and tries to unite both opposites. Let's see if that works.

Handling

BLON doggedly sticks to its accessories and presentation, which we already know from the BL-03 and the BL-05. Also to the "clear message" on the packaging. Well, the joke is also getting old, so here's to the essential:

The BL-05s is a twin of the BL-05 as far as the housing is concerned. However, it is only available in mint green, which is refreshing in color, but will also split tastes. The workmanship is very solid, but I think the sound openings are still a bit too short, but this is generally a problem of the BL-series.

Otherwise the cable is okay, but a bit fiddly and certainly not my first choice. I also don't find the enclosed silicone tips very helpful to achieve a good seal and secure fit, but here I can only speak for myself.

The isolation is quite good, as far as passively possible and of course a little bit tip-dependent. This also applies to the wearing comfort, which is quite pleasant for me.

Sound

I'm a bit surprised when I read reviews where it is said that the BL-05s should sound completely different from the BL-05 despite a very similar frequency curve. Okay, the BL-05s is supposed to use a new "3nd Generation 10mm CNT Diaphragm Driver" (BL-05 - 2nd Generation...), but how much is really perceived as a change and how much is just marketing. Impedance, sensitivity and frequency response did not differ at least.

The bass is pretty much on the same level as the BL-05, both qualitatively and quantitatively. The fact that it shows up a bit better and also gives more warmth to the signature is rather due to the reduction of the upper mids. I find the bass very well balanced, even if there is still a bit of pressure missing. Nevertheless it has a natural response, but can't give every genre the desired impact.

The mids remain largely untouched by the bass or better said the transition is smooth without distorting the mids. These are clear, clean and detailed, but they can't fully convince me either. Compared to the BL-05 they are easier to digest and not quite as bright, as they are a bit damped in the upper range, but not to such an extent that one could speak of a different tuning. They appear more supple and more mature, yet there are still nuances. The BL-05 has more crisp and assertiveness in the midrange, but also a tendency to shrillness. Sometimes voices still seem a bit thin to me, but still tonally authentic.
We are most sensitive in the upper midrange, especially when it comes to the perception of volume. So subjectively, I can make the BL-05s a bit louder to achieve the same volume level as the BL-05. However, this small difference already makes the bass a bit more present and a slightly warmer sound in contrast to the BL-05, as the weighting changes slightly. When comparing A/B, however, one quickly forgets on which side the BL-05 and the BL-05s are sitting, which of course has to do with the brain's adaptation, but also with the very familiar sound.

I like the trebles quite well. Here I see the "biggest" improvement compared to the BL-05 and BL-03. They sound natural and have an airy character. In total they are a bit more accentuated than on the BL-05, but play more relaxed and balanced, which is possibly due to the new driver. In addition, they convince with a high information density, which however never becomes obtrusive. The fact that the BL-05 sounds a bit brighter in comparison is rather due to the upper mids / lower highs.

In stage and separation I can't make out too big differences. The BL-05 subjectively separates a bit sharper, but the BL-05s seems more organic, also in imaging. But both have a good wide and acceptable depth.

Outro

Okay, from the general sound presentation there is no significant difference to the BL-05 in my opinion, at least concerning the basic tuning, but the devil is in the details. Through small but conscious adjustments a somewhat too bright and technical IEM became a still somewhat bright but more balanced and above all more audible IEM that sounds more mature. For those who own the BL-03 and want more balance, I recommend the BL-05s. If you own the BL-05 you probably already benefit from an equalizer, even if the new driver sounds a bit more organic/harmonic. If I have to classify the BL-05s within its price range, I prefer to go with the TIN HIFI T2 PLUS, which I find smoother, even though the BL-05s is an excellent IEM in its class.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

BL-01

BL-01

S1

S1

BL-03

BL-03

BL-05

BL-05

BL-05s

BL-05s

Second Opinion:

Second opinion