BUDGET
REVIEW

DELTA

BRAINWAVZ

Wertung

Preis

7

25 €

Review published:

03/2019

Geld

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

16 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

7

Bass

6.5

Mitten

7

Höhen

Empfindlichkeit

100 dB

6.8

Handling

7.5

Haptik

B

Value

+

Alltag

Frequenzgang

20 - 20000 Hz

Intro

Die BRAINWAVZ DELTA haben jetzt schon einige Jahre auf dem Buckel. Macht sie das im Vergleich schlechter? Nein, sie können immer noch mit den heutigen Angeboten mithalten und gehören nicht umsonst zu den mit am meisten verkauften Modellen der Firma, allerdings gibt es um die 20€ sehr viel Konkurrenz, welche größtenteils vorbei gezogen ist (unschlagbar der SENFER DT6). Einen Namen in der Hi-Fi-Welt hat sich die Firma aber vor allem mit dem B200 (2*BA) und B400 (4*BA) gemacht.

Handling

Fangen wir mal mit dem Anspruch der Firma an, was das mitgelieferte Equipment anbelangt und der ist nicht von schlechten Eltern. Wir bekommen für gute 25 € ein sehr robustes, hochwertiges Hart-Case mit Fächern, wo die In-Ears inkl. einem Paar Comply-Tips, 3 Paar Silikon-Tips und ein T-Shirt-Clip verpackt sind.

Ansonsten ist die Verarbeitungsqualität dem Preis angemessen, bzw. durch das Vollmetallgehäuse sogar mehr als das. Auch wenn es sich so leicht wie Plastik anfühlt, beweist der “Zahn-Test“ doch das Gegenteil.

Das Design ist gewöhnlich, schlank und trägt sich sehr komfortabel (Kabel nach unten). Die Kabelgeräusche machen etwas zu schaffen. Das Problem kann man beheben, indem man das Kabel über das Ohr legt. Da so das Kabel aber kürzer wird, taugt die Remote/Mic nicht mehr wirklich und das Kabel kann durch die fehlende Verstärkung auch leicht wieder vom Ohr rutschen. Dieser Trick funktioniert übrigens auch bei allen anderen In-Ears mit Kabelgeräuschen, wenn diese nicht schon standardgemäß über das Ohr getragen werden.

Mit dem Comply-Tips erreicht man eine sehr gute Isolation, aber auch mit den Silikon-Tips ist diese zufriedenstellend.

Klang

Der BRAINWAVZ DELTA ist warm, entspannt und balanciert mit einer mal stärker, mal weniger subjektiv wahrnehmbaren V-Signatur.

Der Bass hat genügend Druck und Punch, um es jedem Genre recht zu machen. Er ist aber dabei nicht immer akkurat und kann auch mal überpowern, wodurch es dröhnend wird. Der DELTA macht im Sub-Bass die bessere Figur, auch wenn die Erweiterung nicht die Größte ist. Er bringt einiges an Wärme in die Signatur. Man muss dazu sagen, dass das von Aufnahme zu Aufnahme variiert und stark von der Qualität abhängig ist. Macht man dem DELTA etwas mehr Dampf unter dem Hintern, wird der Bass straffer und sauberer, aber immer noch nicht perfekt. Er spielt leicht über dem Durchschnitt mit einem netten Kick. Bass-Gitarren können hier positiv herausstechen, wenn diese gut abgemischt/abgenommen sind.

Die Mitten klingen recht balanciert und fallen nach Oben hin etwqs ab. Ich würde mir wünschen, dass sie da knackiger und direkter wären. Sie reihen sich in der Signatur ganz hinten ein, lassen dabei aber etwas die Klarheit missen, wodurch sie sich besser bemerkbar machen könnten und schwimmen einfach mit. Das lässt sie zwar nie kreischend werden, oder unangenehm, aber es darf schon etwas mehr voran gehen, was mich betrifft. Sie sind sehr weich und entspannt, aber auch leicht dunkel verfärbt. Gerade Frauenstimmen klingen etwas dunkel.

Ich finde tatsächlich die Höhen am gelungensten beim DELTA . Sie sind smooth, aber nicht so verfärbt wie die Mitten. Sie schaffen es dem DELTA etwas Leichtigkeit einzuverleiben und Details zu suggerieren. So bewahren sie den DELTA vor der Dunkelheit und haben sogar eine schöne Erweiterung um die 10 kHz, ohne klirrend zu werden.

Die Separation ist im guten Bereich. Vor allem die Höhen greifen hier den Mitten unter die Arme, welche an und für sich genommen doch gerne mal die Instrumente etwas über den Haufen schmeißen. Mit deren Hilfe entsteht aber ein Bild was dem Preis durchaus angemessen ist, vor allem wenn es ruhiger zur Sache geht.

Outro

Der BRAINWAVZ DELTA kann auch nach über 5 Jahren noch überzeugen, wenn es um eine balancierte V-Signatur geht. Allerdings versetzen sie auch keine Berge. Sie spielen in ihrem Preissegment angemessen mit, aber setzen keine Akzente. Wer es entspannt mag und eher den weicheren Klang als den direkten, schnellen und helleren Klang bevorzugt, kann hier bedenkenlos zugreifen. Dazu komm ein netter Basskick und eine beschwerdefreie Hörsession, was Peaks, oder Spitzen anbelangt. Darunter leidet aber die Auflösung.

Intro

The BRAINWAVZ DELTA have been in business for several years now. Does that make them worse in comparison? No, they can still keep up with today's offers and do not belong to the most sold models of the company for nothing, but there is a lot of competition around 20€, which has largely passed by (unbeatable the SENFER DT6). The company has made a name for itself in the Hi-Fi world with the B200 (2*BA) and B400 (4*BA).

Handling

Let's start with the company's claim regarding the supplied equipment and it's not from bad parents. For a good 25 € we get a very robust, high-quality hard case with compartments, where the in-ears are packed including a pair of comply tips, 3 pairs of silicone tips and a T-shirt clip.

Otherwise the quality of workmanship is commensurate with the price, and due to the full metal housing even more than that. Even if it feels as light as plastic, the "tooth test" proves the opposite.

The design is usual, slim and very comfortable (cable down). The cable noise is a bit of a nuisance. The problem can be solved by placing the cable over the ear. As the cable gets shorter, the Remote/Mic isn't really useful anymore and the cable can easily slip off the ear due to the missing reinforcement. This trick also works with all other in-ears with cable noise, if they are not already worn over the ear as standard.

With the Comply-Tips one achieves a very good isolation, but also with the Silicone-Tips this is satisfactory.

Sound

The BRAINWAVZ DELTA is warm, relaxed and balances with a sometimes stronger, sometimes less subjectively perceptible V-signature.

The bass has enough power and punch to suit any genre. But it's not always accurate and can sometimes overpower, making it booming. The DELTA cuts a better figure in the sub-bass, even if the extension is not the biggest. It brings some warmth to the signature. It has to be said that this varies from recording to recording and depends strongly on the quality. If you put a little more steam under the DELTA's butt, the bass becomes tighter and cleaner, but still not perfect. It plays slightly above average with a nice kick. Bass guitars can stand out positively if they are well mixed/removed.

The mids sound quite balanced and fall off towards the top. I wish they were more crisp and direct. They line up at the back of the signature, but lack clarity, which would make them more noticeable, and so they just swim along. That doesn't make them screeching or unpleasant, but they can go a bit more forward as far as I'm concerned. They are very soft and relaxed, but also slightly dark coloured. Especially women's voices sound a bit dark.

I actually find the highs most successful in the DELTA. They are smooth, but not as discoloured as the mids. You manage to give the DELTA some lightness and to suggest details. So they save the DELTA from the darkness and even have a nice extension of 10 kHz without becoming clinking.

The separation is in the good range. The highs in particular are a real help to the mid-range, which, on their own, can easily throw the instruments a bit overboard. But with their help a picture is created which is quite appropriate for the price, especially if it gets quieter.

Outro

Even after more than 5 years, the BRAINWAVZ DELTA is still convincing when it comes to a balanced V-signature. However, they do not move mountains. They play an appropriate role in their price segment, but do not set any accents. Those who like it relaxed and prefer the softer sound rather than the direct, fast and brighter sound can access it without hesitation. In addition, there is a nice bass kick and a trouble-free listening session when it comes to peaks. But the resolution suffers from this.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

DELTA

DELTA

Second Opinion:

Second opinion