BUDGET
REVIEW

BD005 PRO

KINERA

Wertung

Preis

8.4

45 €

Review published:

02/2021

Geld

Treiber

2

pro Seite

1

Dynamisch

1

Balanced

Widerstand

26 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8.5

Bass

8

Mitten

8

Höhen

Empfindlichkeit

108 dB

8.2

Handling

9

Haptik

A

Value

+

Alltag

Frequenzgang

20 - 20000 Hz

Intro

KINERA ist eine der etablierten IEM-Firmen aus China, welche ähnlich wie BGVP eine breite Range an IEMs im Angebot hat, die von 20 € bis in den 4-stelligen Bereich reichen. Der BD005 PRO ist dabei der scheinbare Nachfolger zum BD005. Allerdings haben die IEMs im Grunde nicht viel gemeinsam und so spare ich mir auch den ausführlichen direkten Vergleich. Wenn man so will, ist der BD005 PRO in allen technischen Bereichen überlegen. Tonal gehen sie zudem unterschiedliche Wege, da der BD005 eher flach sowie uninspiriert daherkommt und keine große Dynamik aufweist. Der BD005 PRO ist deutlich musikalischer und lebendiger, wenn auch kein neutraler IEM. Mehr sei dazu nicht gesagt.
Für mich ist der BD005 ein beachtliches Value und eine tolle Budget-Option im Jahr 2021.

Handling

KINERA scheint gefallen an deren Hexagon-Verpackungen gefunden zu haben und so wird auch der BD005 PRO in einer solchen ausgeliefert. Als Zubehör bekommen wir recht kurze Silikontips, welche man auch von Firmen wie GUIDERAY, oder MAGAOSI kennt. Ich erreiche damit einen sehr guten Sitz, da auch die ergonomische Bauform des BD005 PRO seinen Teil dazu beiträgt (die Schallöffnungen reichen ohne Tips bereits recht weit in den Ohrkanal), allerdings habe ich auch schon andere Meinungen dazu gelesen, die das Gegenteil behaupten. Ein Transportcase ist ebenso enthalten wie ein anständiges 4-Kerne-Kabel, was zwar solide ist, aber mehr auch nicht.

Der BD005 PRO hat ein mittlerweile weit verbreitetes Custom-Style-Design, was nicht nur optisch etwas her macht, sondern sich ebenso komfortabel tragen lässt. In der Verarbeitung sind auch keine Defizite auszumachen, wodurch der BD005 PRO haptisch seiner Preisklasse etwas voraushat.

Die passive Isolation ist bei gutem Sitz (welcher meiner Meinung nach einfach zu erreichen ist) beachtlich, sodass sich der BD005 Pro durchaus auch für die Bühne empfiehlt.

Klang

Der BD005 PRO ist so ein IEM, der nicht zwingend an seinem Graph beurteilt werden sollte. Abgesehen davon, dass ich den subjektiven Höreindruck stets bevorzuge und Graphen als zusätzliches Hilfsmittel verwende, können diese jedoch vorab schon einmal einen Eindruck in das wohlmögliche Klangerlebnis gewähren. Um ehrlich zu sein, hatte ich jedoch vor dem ersten Hörtest keine allzu großen Erwartungen nach meiner vorangegangenen Messung. Ich wurde positiv überrascht.

Am meisten überzeugen konnte mich der Bass. Dieser ist für meinen Geschmack in der Quantität genau richtig (klar muss das auch zur Signatur passen, trifft aber in dem Fall zu). Dieser hat eine gute Textur und ein natürliches Ansprechverhalten, was ihn ganz gut als organisch bezeichnen lässt. Das bedeutet, er ist weder steril noch trocken, schwammig oder überladen. Er ist recht vollmundig und versteht es, Spaß mit Authentizität zu verbinden. Sicherlich könnte er noch etwas präziser oder feinfühliger sein, aber innerhalb der Signatur funktioniert er sehr gut und weiß seine Qualitäten auszuspielen. Sein leichter Sub-Bass-Fokus kommt ihm hierbei auch zugute, da er die Mitten nicht allzu stark bedrängt.

Diese sind auf dem Blatt Papier auf den ersten Blick vielleicht nicht jedermann Geschmack, allerdings sind sie im Hörtest erstaunlich angenehm und auch tonal nicht so schlecht wie vermutet, im Gegenteil. Mich haben zwei Dinge vorab gestört, die sich im Hörtest allerdings nicht als so drastisch oder negativ darstellten. Da ist zum einen ein Peak um die 2 kHz, der in dem Ausmaß im Verhältnis zum kompletten Frequenzverlauf etwas nasal und auch grell werden könnte. Dies bestätigt sich wenn jedoch nur in einem sehr dezenten Ausmaß bzw. scheint eigentlich nicht vorhanden. Die Mitten können mit einer ansprechenden Klarheit und Transparenz punkten, wo auch die Separation der Instrumente und Stimmen sehr gut funktioniert. Tonal gibt es leichte Abzüge in der B-Note, aber eher durch das Verhältnis des 2 kHz Peak und 4 kHz Peak, da der Letztere die Mitten etwas zu sehr aufhellt und von absoluter Natürlichkeit zu sprechen. Dafür verleiht er ihnen etwas mehr Präsenz und Leichtigkeit. Im Grunde bin ich von den Mitten nicht nur positiv überrascht, sondern sie funktionierend für mich sogar sehr gut und haben eine ansprechende Musikalität.

Die Höhen schließen sich der guten Performance der Mitten an. Sie haben keine atemberaubende Erweiterung und hier und da mit ganz leichten Sibilanten zu kämpfen, aber spielen für meinen Geschmack in einem guten Bereich und schaffen es, Details herauszuarbeiten, ohne angestrengt oder künstlich zu wirken. Ein weitestgehend sicheres Tuning, was gut mit den anderen Frequenzbereichen harmoniert und einen homogenen Gesamteindruck hinterlässt. Hier bekommt man meiner Meinung nach auch ein solides Werkzeug für die Bühne an die Hand, wo es nicht zu 100% auf Neutralität ankommt, sondern mehr auf die Langzeithörbarkeit und Musikalität. Treble-Heads werden hier nicht fündig, aber alle, die es lieber entspannter im Hochton haben, aber nicht auf Qualität verzichten wollen, ohne nach horizonterweiternder Brillanz oder Auflösung zu suchen.

Das lässt sich auch mit der Bühne und dem Imaging argumentieren. Diese liegen ebenso auf einem guten Niveau, ohne zu beengt oder zu weit zu wirken, wodurch man hier von einem natürlichen 3D-Bild sprechen kann mit guten technischer Grundvoraussetzung und Umsetzung.

Outro

Bravo KINERA. Der BD005 PRO ist jetzt bestimmt kein IEM, der in seiner Preisklasse der absolute Star in der Manege ist, aber eben äußerst konkurrenzfähig und vielseitig. Angefangen von dem ansprechenden und ergonomischen Design mit sehr guter Isolation und Komfort bis hin zur guten und musikalischen, etwas hellen Tonalität mit akzeptablen technischen Eigenschaften, ist der BD005 Pro ein sehr gutes Gesamtpaket und eine klare Empfehlung, wenn man nicht mehr als 50€ ausgeben möchte und dennoch nach Qualität sucht. Ein Budget-IEM, der haptisch auch mit höheren Klassen mithalten kann und klanglich (natürlich je nach Geschmack) einiges zu bieten hat. Value: A

Intro

KINERA is one of the established IEM companies from China, which, similar to BGVP, has a wide range of IEMs on offer, ranging from 20 € to the 4-digit range. The BD005 PRO is the apparent successor to the BD005. However, the IEMs basically have not much in common and so I save myself the detailed direct comparison. If you will, the BD005 PRO is superior in all technical areas. Tonally, they also go different ways, as the BD005 comes across as rather flat as well as uninspired and doesn't have great dynamics. The BD005 PRO is clearly more musical and lively, though not a neutral IEM. That's all that needs to be said about it.
For me, the BD005 is a remarkable value and a great budget option in 2021.

Handling

KINERA seems to have taken a liking to their Hexagon packaging and so the BD005 PRO is also shipped in one. As accessories we get quite short silicone tips, which are also known from companies like GUIDERAY, or MAGAOSI. I achieve a very good fit with it, because the ergonomic design of the BD005 PRO also contributes its part (the sound openings reach without tips already quite far into the ear canal), but I have also read other opinions about it, which claim the opposite. A transport case is included as well as a decent 4-core cable, which is solid, but nothing more.

The BD005 PRO has a custom-style design that is now widely used, which is not only visually appealing, but just as comfortable to wear. There are also no deficits to be found in the workmanship, which means that the BD005 PRO is haptically a bit ahead of its price class.

The passive isolation is considerable with a good fit (which is easy to achieve in my opinion), so that the BD005 Pro is certainly recommended for the stage.

Sound

The BD005 PRO is such an IEM that should not necessarily be judged by its graph. Apart from the fact that I always prefer the subjective listening impression and use graphs as an additional tool, they can give an impression of the possible sound experience in advance. To be honest, however, I did not have too many expectations before the first listening test after my previous measurement. I was positively surprised.

I was most convinced by the bass. This is just right for my taste in quantity (clearly this must also fit the signature, but applies in this case). This has a good texture and a natural response, which makes it quite well describe as organic. That means it's neither sterile nor dry, spongy or overloaded. It is quite full-bodied and knows how to combine fun with authenticity. Surely it could be a bit more precise or sensitive, but within the signature it works very well and knows how to play off its qualities. It also benefits from its slight sub-bass focus in this regard, as it doesn't push the mids too hard.

These may not be to everyone's taste at first glance on the sheet of paper, but in the listening test they are surprisingly pleasant and also not as bad tonally as suspected, on the contrary. I was disturbed by two things in advance, but they did not turn out to be so drastic or negative in the listening test. On the one hand, there is a peak around 2 kHz, which could become somewhat nasal and also glaring in relation to the complete frequency response. However, this is only confirmed to a very discreet extent or actually doesn't seem to exist. The mids can score with an appealing clarity and transparency, where the separation of instruments and voices also works very well. Tonally, there are slight deductions in the B grade, but rather due to the ratio of the 2 kHz peak and 4 kHz peak, as the latter brightens up the mids a bit too much to speak of absolute naturalness. In return, it gives them a bit more presence and lightness. Basically, I am not only positively surprised by the mids, but they actually work very well for me and have an appealing musicality.

The highs join the good performance of the mids. They don't have breathtaking extension and struggle with very slight sibilants here and there, but play in a good range for my taste and manage to bring out details without seeming strained or artificial. A mostly secure tuning, which harmonizes well with the other frequency ranges and leaves a homogeneous overall impression. In my opinion, this is also a solid tool for the stage, where it does not depend 100% on neutrality, but more on the long-term audibility and musicality. Treble-heads will not find here, but all who prefer it more relaxed in the treble, but do not want to sacrifice quality without looking for horizon-expanding brilliance or resolution.

This can also be argued with the stage and imaging. These are also on a good level without seeming too compressed or too wide, which allows us to speak of a natural 3D image here with good basic technical requirements and implementation.

Outro

Bravo KINERA. The BD005 PRO is certainly not an IEM that is the absolute star in the ring in its price range, but it is extremely competitive and versatile. Starting from the attractive and ergonomic design with very good isolation and comfort to the good and musical, somewhat bright tonality with acceptable technical characteristics, the BD005 Pro is a very good overall package and a clear recommendation if you do not want to spend more than 50€ and still looking for quality. A budget IEM that can haptically keep up with higher classes and has a lot to offer sonically (depending on your taste, of course). Value: A

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

BD005

BD005

BD005 PRO

BD005 PRO

SIF

SIF

Second Opinion:

Second opinion