BUDGET
IN-EAR

ZAX

KNOWLEDGE ZENITH

Wertung

Preis

7.9

50 €

Review published:

10/2020

Treiber

8

pro Seite

1

Dynamisch

7

Balanced

Widerstand

24 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8.5

Bass

7.5

Mitten

7.5

Höhen

Empfindlichkeit

113 dB

7.8

Handling

8

Haptik

B

Value

0

Alltag

Frequenzgang

10 - 40000 Hz

Intro

Langsam werde ich müde KZ, oder CCA-IEMs zu rezensieren. Im Grunde kann ich eine beliebige Rezension der letzten Zeit nehmen (C12, ZSX, ZS10 Pro, C10 Pro…) und zwei, drei Kleinigkeiten anpassen. Fertig. Okay, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, denn wenn man sich mit den einzelnen IEMs genauer auseinander setzt, kann man durchaus kleine klangliche Unterschiede ausmachen, die aber eher den unterschiedlichen Treibereigenschaften zuzuschreiben sind, denn KZ hat einen Haussound und von dem wollen sie partout nicht abweichen. So jonglieren sie mit der Treiberanzahl, sowie der Kombination dieser und bringen wieder und wieder einen (zugegebenermaßen selten schlechten) IEM heraus, der wenn überhaupt nur einen Sidegrade darstellt, aber dennoch kurioser Wiese den Käufern das Geld jedes Mal aufs Neue aus der Tasche zieht.

Handling

Ein typischer KZ. Versilbertes 4-Kerne Kabel, was nur seinen Zweck erfüllt, mit einer Auswahl an Silikontips. Am Gehäuse ändert sich nur die Faceplate, ansonsten wäre auch nicht auszumachen um welches der reichlichen Modelle es sich handeln würde.

Isolation und Tragekomfort ist wie bei fast allen Modellen der Firma gut, bis sehr gut, je nach dem Platzangebot im Ohr, welches nicht zu gering sein sollte.

Klang

8 Treiber. Würde ich nie drauf kommen, wenn ich es nicht wüsste. Beim KZ-Haussound ist es eigentlich fast egal, ob ich 3, 5, oder 8 Treiber habe. Wer eben diesen Klang mag, wird auch den ZAX mögen und wenn nicht, wird der ZAX daran auch nichts ändern.

Der dynamische Treiber macht seine Sache ganz ordentlich. Ich fand den Bass des CCA C10 PRO schon einen Fortschritt in die richtige Richtung und der Bass des ZAX steht dem in nichts nach. Im Vergleich zum ZSX, oder ZS10 PRO ist er fester und spritziger. Der Punch macht Spaß und auch der Tiefgang ist ein Pluspunkt. Für mich ist der Bass das Beste am ZAX.

Das „V“ ist auch beim ZAX Programm und so sind die Mitten vor allem im unteren Bereich zurückgenommen. Im oberen Bereich sind sie dann jedoch recht stark betont, was vor allem Stimmen in den Vordergrund hebt und bei mir zur Ermüdung führt. Die Mitten sind solide und vor allem bei sortierter Musik haben sie ganz nette Details im Angebot. Wird es jedoch hektisch, brechen sie etwas ein.

Ich glaube, es ist wieder eine lokale (Europa, Asien etc.) Diskussion, warum bei KZ die Höhen immer diese unterschwellige Aggressivität mitbringen müssen. Ich persönlich habe langsam genug davon und sehne mich nach mehr Entspannung und wirklicher Qualität, anstatt diese immer durch eine künstliche Aufbauschung zu simulieren. Die Höhen haben diesen metallischen Grundcharakter, der quasi immer bei KZ mitschwingt. Man gewöhnt sich dran, aber BA-Treiber können auch anders. So sorgen die Höhen zwar für eine ganz gute Transparenz und auch Details, aber die Natürlichkeit geht ihnen etwas abhanden. Dazu nerven die Sibilanten und ich kann dem ZAX keine ermüdungfreie Durchhörbarkeit attestieren.

Die Bühne ist angenehm groß und auch das Imaging ist recht gut, solang man das Stereobild betrachtet. Allerdings ist dieses auch stark auf Links | Mitte | Rechts konzentriert. Die Zwischenräume werden etwas spärlicher besetzt.

Outro

Ich würde KZ eine kundenorientierte Arbeitsweise mehr abnehmen, würden sie dies nicht gefühlt monatlich in Form eines neuen IEMs unter Beweis stellen wollen. Das Produkte feingetuned, sowie überarbeitet werden und dabei auf die Kundenwünsche Rücksicht genommen wird ist gut, aber wir sind keine Testkaninchen und sicherlich bezahle ich nicht schon wieder 50€, nur für eine neue Faceplate und einen leicht angepassten Klang. Ich werde KZs Einstellung dazu sicherlich nicht ändern können, aber vielleicht kann ich den Käufer dafür sensibilisieren, nicht jedes neue Modell der Firma auch kaufen zu müssen, vor allem wenn man eingangs erwähnte Modelle bereits besitzt. Der KZ ZAX ist ein guter IEM, ohne Frage und wer neu in der Knowledge Zenith Welt ist, findet hier einen günstigen und konkurrenzfähigen IEM. Alle anderen sollten vielleicht mal 2 Jahre die Füße still halten, dann bekommt man vielleicht auch einen richtigen Mehrwert zu den bisherigen Modellen.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

AS06

AS06

ED12

ED12

ES3

ES3

ZAX

ZAX

ZS5

ZS5

ZSN

ZSN

ZST

ZST

AS10

AS10

ED15

ED15

ES4

ES4

ZS10

ZS10

ZS6

ZS6

ZSN PRO

ZSN PRO

ZST X

ZST X

ATE

ATE

ED16

ED16

S2

S2

ZS10 Pro

ZS10 Pro

ZS7

ZS7

ZSN PRO X

ZSN PRO X

ZSX

ZSX

BA10

BA10

EDX

EDX

Z1

Z1

ZS4

ZS4

ZSA

ZSA

ZSR

ZSR

Zweite Meinung:

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram