BUDGET
REVIEW

EP10

NICEHCK

Wertung

Preis

7.5

18 €

Review published:

01/2019

Geld

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

32 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

7

Mitten

7

Höhen

Empfindlichkeit

95 dB

7.3

Handling

8

Haptik

A

Value

+

Alltag

Frequenzgang

20 - 40000 Hz

Intro

NICEHCK hat in letzter Zeit ein glückliches Händchen bewiesen, was OEM-In-Ears/Earbuds betrifft, welche sie unter eigenen Namen verkaufen. Beispiele wären hier der EB2, EP35. Der EP10 reiht sich da nahtlos ein und ist für sein Leistungsvermögen ein kleiner Steal.

Handling

Das Design hat Änlichkeiten mit dem klassischen Apple EarPots, allerdings handelt es sich bei den EP10 nicht um halboffene Earbuds sondern um richtige In-Ears. Sie sind aus Metall gefertigt und bringen daher auch einiges an Gewicht mit. Dafür bekommt man aber auch einen echten Hingucker (silberne Version). Man sollte schon gutsitzende Aufsätze finden, damit die Kopfhörer nicht herausfallen. Hat man diese gefunden, kann man aber auch problemlos Sport mit den EP10 machen.

Das Kabel besitzt 4 Kupfer-Kerne und ebenso eine Remote mit integriertem Mikrofon. Es macht einen wertigen Eindruck.
Die Isolation ist ausgezeichnet, man ist sehr gut von der Außenwelt abgeschirmt, aber ebenso bekommt auch keiner mit, welche musikalischen Abgründe man sich zu Gemüte führt.

Klang

Was aber am meisten überrascht ist der Klang im Zusammenhang mit dem Geld was man für den EP10 auf den Tisch legen muss!

Der Bass ist eine kleine Waffe. Er spielt tief, hat genügend Tiefgang und kickt beachtlich. Dabei bleibt er sehr sauber. Mir ist bislang noch kein Song untergekommen, womit der Bass nicht zurechtkam, oder auseinanderfällt. Dabei sollte man aber bedenken, dass der EP10 jetzt keine Basskanone ist, sondern einfach so wie er ist sehr stimmig und spaßig, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Er geht leicht in die Mitten, aber ohne ihnen ihren Platz streitig zu machen, oder zu überlagern. Er gibt ihnen eher mehr Wärme und Körper.

Die Mitten sind gut texturiert und können die Details in der Musik gut transportieren. Sie sind sehr musikalisch und bringen Leben in die Songs. Dabei sind sie zu keiner Zeit unangenehm, sondern sehr entspannt, sowie plastisch. Die Stimmen sind gut positioniert, ohne zu intim, oder distanziert zu sein und klingen dazu natürlich.

Die Höhen machen es wie die Mitten. Keine Ausreißer in unangenehme Regionen, selbst sibilantenreiche Songs sind kein Problem. Ein sehr angenehmes Hörerlebnis, denn trotz ihrer sanften Art schenken sie uns Details und eine fantastische räumliche Darstellung. Sie sind zwar keine analytischen Wundermonster, aber für die warme Signatur, sehr ausgewogen, luftig und klar.

Generell ist die Bühne für diesen single-dynamischen Treiber exzellent. Klar geht es besser, aber dann bezahlt man einfach auch mehr. In dem Segment machen sie einen überdurchschnittlichen Job. Die Separation der Instrumente funktioniert wunderbar und auch auf vertikaler ebene passiert einiges. Er ist zudem ein echter Allrounder, da er jedes Genre problemlos bedienen kann.

Outro

Kurzum, wenn man durch die Straße laufen und Menschen fragen würde, was diese In-Ears kosten sollen, würden diese die EP10 deutlich teurer einordnen. Das auch zurecht, denn man bekommt für knapp 18€ Euro musikalische und zugleich entspannte In-Ears, mit einer milden V-Signatur und guter Bühne, sowie einer schönen räumlichen Darstellung. Steal!

Intro

NICEHCK has recently proven a lucky hand when it comes to OEM-In-Ears/Earbuds which they sell under their own name. Examples would be the EB2, EP35. The EP10 fits in seamlessly and is a small steal for its performance.

Handling

The design has similarities with the classic Apple EarPots, but the EP10s are not half-open Earbuds but real In-Ears. They are made of metal and therefore have some weight. But you also get a real eye-catcher (silver version). You should find some good fitting tips to prevent the earphones from falling out. Once you've found them, you can also do sports with the EP10 without any problems.

The cable has 4 copper cores and a remote with integrated microphone. It makes a valuable appearance.
The isolation is excellent, you are very well shielded from the outside world, but also no one gets aware of the musical abysses you are experiencing.

Sound

But what's most surprising is the sound associated with the money you have to put on the table for the EP10!

The bass is a small weapon. It plays deep, has enough depth and kicks considerably. At the same time, it stays very clean. I haven't been able to find a song yet with which the bass couldn't cope or falls apart. But you should keep in mind that the EP10 is not a bass cannon but just like it is very coherent and fun, without pushing itself too much into the foreground. It goes slightly into the mids, but without disputing their place, or superimposing. He rather gives them more warmth and body.

The mids are well textured and can transport the details in the music well. They are very musical and bring life to the songs. At no time they are unpleasant, but very relaxed and vivid. The voices are well positioned without being too intimate or distant and sound natural.

The highs do it like the mids. No escapees into unpleasant regions, even songs rich in sibilants are no problem. A very pleasant listening experience, because despite their gentle nature they give us details and a fantastic spatial presentation. They are not analytical miracle monsters, but for the warm signature, very balanced, airy and clear.

In general, the stage for this single-dynamic driver is excellent. Of course, you can do better, but then you just pay more. They do an above-average job in this segment. The separation of the instruments works perfectly and also a lot happens on a vertical level. It is also a real all-rounder, as it can handle any genre without any problems.

Outro

In short, if you'd walk the streets and ask people what these in-ears would cost, they'd classify the EP10 much more expensive. You can get musical and at the same time relaxed in-ears for 18€, with a mild V-signature and a good stage, as well as a nice three-dimensional image. Steal!

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

BRO

BRO

EP35

EP35

DB3

DB3

P3

P3

EB2

EB2

EP10

EP10

Second Opinion:

Second opinion