BUDGET
REVIEW

EM-023

PHB

Wertung

Preis

6.9

35 €

Review published:

08/2018

Geld

Treiber

4

pro Seite

2

Dynamisch

2

Balanced

Widerstand

13 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

6.5

Mitten

6

Höhen

Empfindlichkeit

105 dB

6.8

Handling

8

Haptik

B

Value

-

Alltag

Frequenzgang

20 - 40000 Hz

Intro

PHB ist eigentlich nicht bekannt für seine Hybriden, sondern eher für den konstanten Einsatz von dynamischen, meist Single-Treibern. Nun werfen sie auch Ihre hybriden auf den Markt (EM-021 & EM-023) welche durch die Konfiguration sich in eine Reihe mit den TRN V80, SENFER EN900, REVONEXT QT3, oder KZ ZS6 etc. einordnen (2*DD & 2*BA).

Die EM-023 werden sicherlich nicht meine Lieblings-In-Ears. Dafür sind sie musikalisch einfach zu inkonstant. Ich schätze dann doch mehr Allrounder, wo ich mir nicht vorher Gedanken machen muss, was für Musik ich heute hören möchte, denn dieser In-Ear hat zwar einiges zu bieten, aber lässt einen manchmal auch einfach im Regen stehen.

Handling

Die mitgelieferten Kabel (2) sind schlichtweg zu vergessen. Jedem der sich dazu entschließt diesen IEM zu bestellen, sollte bereits ein passendes MMCX mit Ohrbügel in der Hinterhand haben. Da ich die In-Ears an und für sich bewerte und nicht die Kabel, fällt dies für mich nicht so sehr ins Gewicht, dennoch gibt das Abzüge in der B-Note.

Ansonsten ist die Verarbeitungsqualität ausgezeichnet. Über das Design lässt sich streiten, da es mittlerweile so viele Campfire -Andromeda-Remakes (optisch), dass es auch nichts besonderes mehr, sondern schon fast anmaßend ist. Allerdings sehen sie dadurch nun auch nicht schlecht aus. Sie sind aus Metall gefertigt und haben eine halboffene Bauweise, welche über das gestanzte W-LAN Symbol auf der Oberfläche realisiert wurde, was ein nettes Detail ist.

Ansonsten findet man in der Verpackung noch ein Metallcase, unterschiedlichste Aufsätze aus Silikon, sowie ein Paar Foam-Tips, welche ich äußerst angenehm finde und einen Kabelorganizer!

Die Isolation nach innen ist nicht schlecht und erstaunlicher Weise auch nach außen hin erträglich. Trotz der Bauweise ist die Musik für andere kaum wahrnehmbar.

Klang

Schauen wir doch erstmal was der EM-023 gut macht:
Der Bass ist wirklich bemerkenswert und weiß in nahezu allen Bereichen zu gefallen, wie Tiefgang, Detail, Geschwindigkeit, oder seine Durchschlagskraft. Der Bass ist wirklich sehr Prominent und macht nahezu jeden Song zum Bassvergnügen, wenn man darauf steht. Dadurch eignen sich die EM-023 äußerst gut für Hip-Hop und auch vieles an Elektro.
Wer viel Bass liebt wird hier sicherlich seinen Spaß haben, denn trotz seiner Präsens ist der EM-032 kein reiner Bass-IEM, sondern hat auch noch mehr zu bieten.

Hier wird es allerdings etwas schwieriger und man muss schon differenzieren.
Die Mitten hören sich zum Teil etwas komisch an wenn man den Song gut kennt. Manches wirkt an Instrumenten leiser als es sollte und manches lauter. Generell sind die tieferen Mitten zurückgenommen, was aber bei den oberen Mitten direkt wieder dazu gepackt wird. Dadurch hören sich die Mitten in machen Fällen unnatürlich an, da es etwas an Körper fehlt und oben herum es zu hell und teilweise schrill wird. Das ist allerdings nicht bei allen Aufnahmen so und daher nicht einfach zu beurteilen. Ich könnte 10 Songs heraus suchen, nach welchen ich die EM-023 als wirklich klasse In-Ears bezeichnen würde. Allerdings gilt dies auch im Negativen.

Sibilantenalarm: Die Höhen haben an diesem Lotteriespiel ebenfalls ihren Anteil. Diese sind für meinen Geschmack zu hell und oftmals aggressiv. Ich muss dazu sagen, das dem EM-023 im Netz unter anderem entspannte, sanfte Höhen attestiert werden, was ich so einfach nicht bestätigen kann. Ich habe bereits ein zweites Paar erhalten, da ich anfangs davon ausgegangen bin, das die BAs einen defekt haben. Allerdings hat sich an der Situation nicht viel geändert. Ja, die Höhen können einiges an Brillanz und Details liefern, aber für welchen Preis.
Wenn ich eine erlesene Musikauswahl treffen und sehr mit der Lautstärke variieren muss, dann greif ich lieber gleich zu anderen IEMs. Generell zählt hier leise ist mehr, da sie ebenso leicht anzutreiben sind. Für mich ist die Mitten/Höhen-Kombination auf Dauer einfach zu ermüdend und solch ein Höhenfreak bin ich dann auch nicht. Es gibt aber sicherlich Leute die sich damit abfinden und anfreunden können, oder gar suchen.
Das alles ist zugegebener Maßen auch sehr von der Musikquelle abhängig. Zum Beispiel war die Aggressivität bei der internen Laptopsoundkarte weniger ausgeprägt, wie bei meinen externen DACs, oder dem sehr guten internen DAC des LG G6 Plus.

Outro

Ich möchte die EM-023 nicht schlecht reden, denn das sind sie auch nicht! Man muss sich nur im klaren sein was man bekommt und ob man das auch sucht. Wer auf der Suche nach sehr hellen In-Ears, mit einer guten Separation, durchschnittlicher Bühne, wirklich treibenden Bässen und vorangehenden klaren und detailreichen Mitten, welche tonal nicht immer korrekt sind ist, der wird hier fündig. Die Unstimmigkeiten im Mittenbereich fallen zudem bei Hip-Hop oder Elektro nicht so sehr ins Gewicht, da auch die Ortung gut funktioniert und Stimmen trotz der hellen Signatur intim und natürlich klingen. Wer gerne Rock, Metall, oder sehr viel querbeet hört, ist mit den Em-023 nicht all zu gut beraten.

Intro

PHB is not known for its hybrids, but rather for the constant use of dynamic, mostly single drivers. Now they are throwing their hybrids onto the market (EM-021 & EM-023), which, due to their configuration, are in line with the TRN V80 or KZ ZS6 etc. (2*DD & 2*BA).

The EM-023 will certainly not be my favourite in-ears. Musically they are simply too inconstant. I appreciate more all-rounders, where I don't have to think about what kind of music I want to listen today, because this in-ear has a lot to offer, but sometimes just leaves you out in the rain.

Handling

The supplied cables (2) are simply to be forgotten. Anyone who decides to order this IEM should already have a matching MMCX with earhook in their hindquarters. Since I evaluate the in-ears in and of themselves and not the cables, this is not very important for me, but the deductions are in the B-note.

Otherwise, the workmanship is excellent. You can argue about the design, because there are so many Campfire -Andromeda remakes (optically), that it is nothing special anymore, but almost presumptuous. But as a result, they don't look bad either. They are made of metal and have a half-open construction, which was realized by the stamped W-LAN symbol on the surface, which is a nice detail.

Apart from that you will find a metal case in the packaging, various silicone tips, as well as a pair of foam tips, which I find extremely pleasant, and a cable organizer!

The isolation to the inside is not bad and surprisingly bearable to the outside. Despite the construction the music is hardly perceptible for others.

Sound

Let's see what the EM-023 does well:
The bass is remarkable and knows how to please in almost all areas, such as depth, detail, speed, or its punch. The bass is very prominent and makes almost every song a bass pleasure when you like it. This makes the EM-023 extremely suitable for hip-hop and a lot of electro.
Those who love a lot of bass will surely have their fun here, because despite its presence the EM-032 is not a pure bass IEM, but has even more to offer.

But here it gets a bit more difficult and you have to differentiate.
The mids sound a bit strange if you know the song well. Some of the instruments sound quieter than they should and some of them louder. In general, the lower mids are taken back, but this is added directly to the upper mids. Thus, the mids sound unnatural in some cases, because there is something missing in the body and around the top it gets too bright and partly shrill. However, this is not the case with all recordings and therefore not easy to judge. I could pick out 10 songs, according to which I would call the EM-023 a great In-Ears. However, this also applies to the negative.

The heights also have their share in this lottery game. These are too bright and often aggressive for my taste. I have to say that the EM-023 in the internet is certified with relaxed, soft heights, which I simply can't confirm. I've already received a second pair, as I initially assumed that the BAs had a defect. However, not much has changed in the situation. Yes, the highs can provide some brilliance and detail, but for what price.
If I must make an exquisite choice of music and vary a lot with the volume, then I'd rather go for other IEMs right away. Generally speaking, quieter is more, as they are just as easy to drive. For my part, they are simply too tiring in the long run and I'm not such a treble freak either. But there are certainly people who can resign themselves to it and make friends with it, or even search.

Outro

I don't want to speak badly about the EM-023, because it's not that! You just have to be clear about what you're getting and if you're looking for it. If you are looking for very bright in-ears, with a good separation, average stage, impulsive lows and preceding clear and detailed mids, which are not always tonal correct, you will find it here. The discrepancies in the midrange don't carry so much weight with hip-hop or electro, because the location works well, and voices sound intimate and natural despite the bright signature. Who likes to listen to rock, metal, or a lot of random stuff, isn't too well advised with the EM-023.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

EM-023

EM-023

Second Opinion:

Head-Fier Otto Motor

Der PHB EM-023 ist ein sehr sauber klingender 2 + 2-Hybrid, der erneut die Messlatte in der günstigen Chifi-Kategorie anhebt. Er wird denjenigen Hörern gefallen, die einen warmen, hellen und weichen Klang mögen, der von einem gesunden, kontrollierten Bass unterlegt wird, sowie denjenigen, die ein großzügiges Zubehörpaket schätzen.

Second Opinion

Head-Fier Otto Motor