BUDGET
IN-EAR

QT3s

REVONEXT

Wertung

Preis

8

60 €

Review published:

01/2019

Treiber

4

pro Seite

2

Dynamisch

2

Balanced

Widerstand

15 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8.5

Bass

7.5

Mitten

7.5

Höhen

Empfindlichkeit

105 dB

7.8

Handling

9

Haptik

B

Value

0

Alltag

Frequenzgang

7 - 40000 Hz

Intro

Es hat etwas gedauert, aber REVONEXT hat sich nun doch ein Herz gefasst und den QT3s noch einmal überarbeitet, da die Höhen des QT3 teilweise schwer zu ertragen waren. Abgesehen davon war der QT3 aber ein sehr guter In-Ear. Ob sich das Feintuning gelohnt hat, wird sich zeigen.

Handling

Zum QT3 gibt es keinerlei Unterschiede im Handling, selbes Design, selbes Gehäuse, selber Komfort, selbe Isolation. Dass alles in Summe bekommt die Note “sehr gut“.
Das Kabel hat sich geändert, ist nun in der jeweiligen Gehäusefarbe erhältlich und ist durch die angepassten Ohrbügel komfortabler geworden. Dazu ist der QT3s im Gegensatz zum QT3 auch in Rot erhältlich.

Klang

REVONEXT hat keine falschen versprechen gemacht, sondern wirklich an den Höhen gearbeitet. Diese sind nun ähnlich denen des QT2, bzw. eigentlich fast identisch. Ich würde sie als etwas Runder bezeichnen und einen Tick weniger metallisch. Dazu sind die sehr klar und detailverliebt. Allerdings hatten sie, trotz der Überspitzung, beim QT3s mehr Brillanz.

Die Mitten kommen wieder etwas besser nach vorne, da sie nun wieder natürlicher klingen. Dazu sind sie wärmer als beim QT3, was aber auch mehr mit dem Bass zusammenhängt, aber auch sicherlich daran, dass der zweite BA-Treiber mehr Raum bekommt. Die Stimmen liegen gut im Raum und sind weder distanziert noch zu frontal und intim. Auch instrumental passiert einiges auf vielen Ebenen, soll heißen die Separation liegt durchaus über dem Durchschnitt.

Der Bass ist nicht ganz so “fett“ und trocken wie beim QT2(s), was ihn aber nicht schlechter macht. Er ist kontrolliert, texturiert und füllt jedes Genre angemessen. Dazu lässt er die Mitten weitestgehend in Ruhe und schenkt ihnen nur etwas Wärme.

Man könnte sagen das der QT3s genau da gelandet ist wo er schon beim ersten Versuch hätte landen sollen. Sie sind ein eigenständiges Produkt und unterscheiden sich auch von ihrem kleinen Bruder. Hier macht der A/B-Vergleich Sinn: Der QT3s klingt etwas runder und entspannter im Gegensatz zum QT2(s). Ich würde sie als natürlicher bezeichnen, allerdings wurde ihnen etwas die Brillanz geraubt, sodass sie auch nicht mehr so aufregend klingen. Dazu sind sie etwas leiser.

Outro

Zwischen dem QT3s und dem QT2(s) kann ich keinen klaren Gewinner ausmachen. Hier kommt es auf persönliche Präferenzen an. Der QT2 ist etwas forscher und geht mehr nach vorne, auch im Bassbereich. Der QT3s wirkt dagegen glatter und neutraler, dafür aber auch natürlicher ohne den ganz großen Spaßfaktor, auch wenn der Bass immer noch sehr potent ist. Ich kann beide getrost weiterempfehlen. Nur eins sei noch gesagt. Egal zu welchem REVONEXT-Produkt man greift. Man sollte nicht all zu sehr höhenempfindlich sein und diese auch nicht mit der hellsten Quelle betreiben, die man besitzt. Davon haben alle schon genug!

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

NEX202

NEX202

QT3

QT3

RX8

RX8

NEX602

NEX602

QT3s

QT3s

RX8s

RX8s

QT2

QT2

QT5

QT5

QT2s

QT2s

RX6

RX6

Zweite Meinung:

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram