BUDGET
IN-EAR

MH1

SONY

Wertung

Preis

7.4

6 €

Review published:

03/2020

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

15 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

7.5

Mitten

8

Höhen

Empfindlichkeit

115 dB

7.8

Handling

4.5

Haptik

Z

Value

0

Alltag

Frequenzgang

10 - 20000 Hz

Intro

Kommen wir nach dem MH755 zum nächsten positiven Unfall von SONY. Der MH1 ist ebenfalls ein äußerst günstiger single-dynamischer In-Ear, welcher besser performt, als so mach wesentlich teurerer Kopfhörer.
In Summe ist der MH1 der bravere von den beiden mit der leicht stärkeren V-Signatur und ein Fortschritt was das Handling anbelangt.

Handling


Wie schon beim MH755, war/ist der MH1 nicht für den Einzelverkauf gedacht, sondern als Beilage zu diversen Musikplayern von SONY. Möchte man den MH1 erwerben, bekommt man ihn ausschließlich in einem Beutel, mit den originalen Silikontips. Dazu gibt s noch ein Kabelclip.

Die Isolation ist sehr gut und es dringen so gut wie keine Störgeräusche nach innen (wenn die Musik spielt). Das gilt auch für die Umweltbeschallung.

Kritikpunkt ist hier jedoch das Kabel. Die Remote ist etwas zu weit oben angebracht und die Kabelgeräusche sind äußerst störend, was ihn für Sport und andere Aktivitäten nicht besonders geeignet macht. Auch hier gibt es zahlreiche Anleitungen, um das Kabel zu ersetzen und sich so dem Problem selbst anzunehmen.
Was ihn allerdings noch schlechter im Alltag abschneiden lässt, als der MH755 ist die alleinige Kompatibiltät mit SONY ERICSSON Produkten, durch die integrierte Remote, die eine andere Pinbelegung aufweist als gewöhnlich. Dazu ist das Kabel wie auch beim MH755 asymetrisch.

Der Tragekomfort ist durch die kompakte Bauform ausgezeichnet. Das Metallgehäuse macht darüber hinaus auch einen robusten Eindruck. Das hat der MH1 deutlich auf der Plusseite im Vergleich zum MH755.

Wenn man die Möglichkeit hat den MH1C zu erwerben, hat man jedoch eine Kompatibilität mit allen Geräten. Kostenpunkt ist hier aber um die 10 € bei eBay, bis zu 20 € sogar auf AliExpress und das Kabel ist immernoch nicht wirklich zu gebrauchen.

Klang

Auch beim MH1 lässt Herr HARMAN grüßen.
Das macht ihn zu einem sehr gefälligen In-Ear und zu einem hervorragenden Allrounder.

Der Bass hat ebenfalls eine Anhebung im Sub-Berreich und bereitet mit einem angenehmen Schlag und Druck Freude. Im Vergleich zum MH755 ist er der etwas wärmere und nicht ganz so fest. Ich finde in rundum gelungen, nur ein bisschen mehr Geschwindigkeit wünsche ich mir noch. Er lässt die Mitten weitestgehend in Ruhe, kann aber doch nicht ganz die Finger von ihnen lassen.

Das führt dazu, dass die Mitten im Vergleich zum MH755 mehr zurück drängen lassen und Stimmen etwas distanzierter Klingen (Männer). Ebenso fällt der Peak in den oberen Mitten entspannter aus, was die Mitten smoother und etwas wärmer erscheinen lässt. Dennoch sind die in der Lage mit einer guten Auflösung und Transparenz, Details zu reproduzieren. Im Vergleich zum MH755 fehlt es jedoch etwas an Spritzigkeit. Das wirkt sich im Gegenzug aber auch positiv auf die Durchhörbarkeit aus.

Die Höhen sind genau so entspannt wie die Mitten, mit einer guten, aber überschaubaren Erweiterung. Sie schaffen es aber dennoch die Signatur etwas aufzuräumen und für Klarheit und Luftigkeit zu sorgen. Sie weisen weder unangenehme Peaks auf, noch werden sie ermüdend. Die Sibilanten meiden sie ebenso gekonnt. Ich finde die Höhen des MH1 harmonischer und natürlicher als beim MH755, wodurch der Punkt hier an den MH1 geht. Was die Details anbelangt, sind beide gleichauf, wobei der MH755 heller ist.

In der Breite der Bühne, als auch der Separation im Panoramabild unterscheiden sich der MH1 und der MH755 nicht wirklich. Beide performen hier in einem sehr guten Bereich. In der Höhe gewinnt jedoch der MH755, ebenso sind leichte Vorteile in der Tiefe zu erkennen.

Outro

Der MH1 ist doppelt so teuer wie der MH755, aber nicht doppelt so gut!
Spaß beiseite, der MH1 ist unter anderem für 6 Euro zu finden und schon wie beim MH755 ist hier das Preis/Leistungsverhältnis ein Witz, was den Klang betrifft.
Ist man einigermaßen technisch begabt und möchte sich die Mühe machen das Kabel auszutauschen, bekommt man einen sehr guten In-Ear, der nicht nur komfortabel ist, sondern Allrounder-Qualitäten aufweist. Damit macht es ihn zum perfekten Buddy für den Alltag.
Ohne die Modifikation trifft das durch die Kabelgeräusche leider weniger zu und das Kabel ist zudem nur mit SONY ERICSSON Produkten kompatibel.
Ich sehe den MH755 durch die etwas präsenteren Mitten klanglich leicht vorne, allerdings hat der MH1 das sicherere Tuning und die bessere Durchhörbarkeit. Es ist schwer ihm grobe Fehler zu unterstellen und der Spaß kommt beim MH1 durch die gute Sub-Erweiterung auch nicht zu kurz.
Der MH755 ist etwas lebendiger, der MH1 dafür entspannter und natürlicher.
Im CHI-FI Bereich gibt es ja einige sehr günstige In-Ears, welche zum Teil auch wirklich gut sind (EZAUDIO D4), aber was SONY hier mit dem MH755 und MH1 klanglich verbrochen hat ist bemerkenswert, ob es ihnen selbst bewusst ist, oder nicht.
Falls man die Gelegenheit hat den MH755, oder MH1 im Original in die Finger zu bekommen, sollte man zugreifen.

Folgende Links kann ich bestätigen:

https://www.ebay.de/itm/Sony-Ericsson-MH1-LiveSound-Hi-Fi-Premium-Stereo-Headset-Schwarz-Lime-/173077324785#rwid

https://b-ware.store/multimedia/122/sony-ericsson-mh1-livesound-hi-fi-premium-stereo-headset-weiss/orange

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg
MH1

MH1

MH755

MH755

Zweite Meinung:

KLOGOWhite.png
  • Facebook
  • Instagram

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn