BUDGET
REVIEW

LIVE 1

TFZ

Wertung

Preis

7.7

35 €

Review published:

08/2020

Geld

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

16 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8.5

Bass

7

Mitten

7.5

Höhen

Empfindlichkeit

110 dB

7.7

Handling

8

Haptik

B

Value

0

Alltag

Frequenzgang

5 - 40000 Hz

Intro

TFZ ist zwar in ihren Designs etwas festgefahren, aber hat dafür klanglich eine ausgesprochen große Palette in allen Preiskategorien zu bieten. Der LIVE 1 ist ein Budget-Modell mit einem 11.4mm Graphene Dynamic Driver. Es wird angegeben, dass dieser eine Frequenzteilung besitzt (Höhen & Mitten/Bass), was über zwei Magnete ermöglicht werden soll. Allerdings wird der Klang weiterhin über eine einzelne Membran wiedergegeben.

Mit knapp 35 € gesellt er sich innerhalb der firmeneigenen Produkte preislich zum S1 und S2.

Handling

An dem Faceplate-Design von TFZ bedienen sich gerne Firmen wie TRN, KZ, oder CCA. Auch wenn die günstigen TFZ-IEMs an sich meist aus Plastik gefertigt sind (wie auch der LIVE 1), toben sie sich in der Faceplate farblich meist aus. Der LIVE 1 treibt dies sogar mit 8 verschiedenen Varianten auf die Spitze.

Der Komfort ist zwar nicht außergewöhnlich, aber durch die typische IEM Bauweise ganz angenehm und durchaus ergonomisch, auch wenn das noch besser geht. Die Isolation hingegen ist sehr gut.

Der Lieferumfang ist zudem recht ordentlich, mit 2 Sorten an Silikontips (Bass & Balanciert) in den 3 Größen, einem T-Shirt-Clip und das etwas ungewöhnliche, aber für meinen Geschmack äußerst robuste und haptisch interessante Kabel, was wir bereits vom TFZ No.3 kennen.
ich habe bei meiner Bestellung als Geschenk noch ein kleines, hübsches Täschchen erhalten, was einer Schminktasche im Miniaturformat ähnelt.

Klang

Der LIVE 1 bewegt sich in einer W-Signatur, wo wir eine Betonung im Bass, Mitten und Höhenbereich haben. Das macht den LIVE 1 recht lebendig, aber auch etwas zu forsch in den Mitten und manchmal auch im Hochton.

Der Bass ist das Herzstück. Er Spielt tief, ist sehr präzise und pegelfest. Hier hört man, dass es sich beim verwendeten Material der verwendeten Membran um ein sehr festes und straffes handeln muss. Man bekommt Impact, Details und Textur und das ohne, dass die Mitten in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Mitten sind sehr griffig, knackig und direkt. Hier fehlt mir subjektiv fast schon ein bisschen der warme Basseinfluss, da mir die oberen Mitten etwas zu betont sind, was Stimmen in den Vordergrund rückt und diese manchmal etwas shouty klingen lässt und die Mitten zwar sehr klar erscheinen lässt, aber mir bei Frauenstimmen manchmal die Emotionen abhandenkommen. Die bringen männliche Vertreter, oder generell tiefere Stimmen besser rüber. Streicher haben mir manchmal auch etwas zu viel Energie. Sibilanten treten nur selten auf, wenn es der Song bereits begünstigt.

Die Höhen bekommen auch zwei Peaks spendiert, bzw. wenn man so will sogar drei. Der leicht unangenehme ist hier der etwas zu sehr ausgeprägte Peak um die 5 kHz. Der sorgt für Präsenz der Stimmen und einiger Instrumente, was mir manchmal zu fordernd ist, auch wenn ich die klare und direkte Präsentation an und für sich gerne habe. Dazu gestalten sie die Signatur etwas zu hell. Das ist in einer V-, bzw W-Signatur durch die gepushten Höhen zwar so üblich und durchaus gewünscht, da es Lebendigkeit und Energie mit sich bringt, aber das geht trotzdem auch noch entspannter. Nichtsdestotrotz sind die Höhen schön luftig und detailliert.

Wenn der Name Live 1 eine weite Bühne implizieren soll, dann ist dies gelungen. Die Bühne ist tatsächlich recht groß und räumlich. Das ist zum einem den betonten Höhen geschuldet, aber auch sicherlich eine der guten technischen Eigenschaften des Treibers. Auch in der Separation kann sich der LIVE 1 hören lassen und sorgt für gutes Orten und eine klare Intrumententrennung.

Outro

Der LIVE 1 sprüht vor Energie was ihn zum Teil aufregend klingen lässt, aber ihm auch manchmal zum Verhängnis werden kann, wenn er es zu gut meint. Der Bass ist wunderbar abgestimmt, präzise und durchschlagskräftig.

Mir ist der LIVE 1 auf Dauer etwas zu engagiert, aber wer hier etwas mehr Toleranz mitbringt, bekommt einen hellen und lebendigen IEM, der eine weite Bühne besitzt und Stimmen in den Vordergrund rücken lässt.

Intro

TFZ is a little bit stuck in their designs, but they have an extremely wide range of sounds to offer in all price categories. The LIVE 1 is a budget model with an 11.4mm Graphene Dynamic Driver. It is stated that it has a frequency division (treble & mid/bass), which is made possible by two magnets. However, the sound is still reproduced via a single diaphragm.

At just under 35 €, it joins the S1 and S2 within the company's own products in terms of price.

Handling

Companies like TRN, KZ, or CCA like to use the faceplate design of TFZ. Even if the cheap TFZ-IEMs are mostly made of plastic (like the LIVE 1), they usually show their colours in the faceplate. The LIVE 1 drives this even with 8 different variants to the top.

The comfort is not extraordinary, but due to the typical IEM construction it is very pleasant and quite ergonomic, even if it could be even better. The insulation on the other hand is very good.

The scope of delivery is also quite neat, with 2 kinds of silicone tips (bass & balanced) in the 3 sizes, a T-shirt clip and the somewhat unconventional but for my taste extremely robust and haptically interesting cable, which we already know from TFZ No.3.
I received a small, nice little bag as a gift with my order, which resembles a miniature make-up bag

Sound

The LIVE 1 acts in a W-signature where we have an emphasis in the bass, mids and treble range. This makes the LIVE 1 quite lively, but also a bit too brisk in the mids and sometimes in the treble.

The bass is the core. It plays deep, is very precise and level stable. Here you can hear that the material of the used diaphragm must be very firm and tight. You get impact, details and texture without affecting the midrange.

The mids are very grippy, crisp and direct. Subjectively, I nearly miss the warm bass influence, because the upper mids are a bit too accentuated, which brings voices to the fore and makes them sound a bit shouty sometimes and makes the mids appear very clear, but with female voices I sometimes lose the emotions. Those bring male representatives, or generally lower voices better across. Strings also have a bit too much energy sometimes. Sibilants appear rarely if the song already favours it.

The highs also get two peaks, or if you like, even three. The slightly unpleasant one is the peak around 5 kHz, which is a bit too pronounced. This makes the voices and some instruments present, which is sometimes too demanding for me, even if I like the clear and direct presentation. In addition they make the signature a bit too bright. This is quite common and desired in a V-, or W-signature due to the pushed highs, as it brings liveliness and energy, but this also could works more relaxed. Nevertheless, the trebles are nicely airy and detailed.

If the name Live 1 is supposed to imply a wide stage, then this has succeeded. The stage is actually quite big and spatial. This is partly due to the accentuated treble, but it is also certainly one of the good technical features of the driver. The LIVE 1 can also be heard in the separation and provides good location and a clear instrument definition.

Outro

The LIVE 1 is full of energy, which makes it sound exciting at times, but can also be a problem if he means it too well. The bass is wonderfully tuned, precise and powerful.

For me, the LIVE 1 is a bit too engaged in the long run, but whoever brings a bit more tolerance here, gets a bright and lively IEM, which has a wide stage and lets voices come to the fore.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

LIVE 1

LIVE 1

NO.3

NO.3

T2 GALAXY

T2 GALAXY

Second Opinion:

Second opinion