BUDGET
IN-EAR

T515

TIN HIFI

Wertung

Preis

7.2

20 €

Review published:

07/2018

Treiber

2

pro Seite

2

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

10 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

6.5

Mitten

7.5

Höhen

Empfindlichkeit

98 dB

7.3

Handling

6.5

Haptik

B

Value

0

Alltag

Frequenzgang

5 - 40000 Hz

Intro

TIN AUDIO ist im Budget-Bereich mit den T1 | T2 und den T515 recht gut aufgestellt. Allerdings sind Letztere international sehr schwer zu bekommen. Das ist schade, da es sich hierbei um ausgesprochen gute In-Ears handelt, solange man es mit der Lautstärke nicht übertreibt und kein Problem mit Kabelgeräuschen hat.

Handling

Die T515 wirken recht billig. Das liegt zum Einen an dem starren, unflexiblen Kabel, zum Anderen an dem lächerlich klappernden Mikrofon/Remote.
Der Hörer an sich ist jedoch aus Metall gefertigt und sehr leicht. Es gibt die Ausführung in Schwarz oder Gold.
Das Kabel bringt einiges an Störgeräuschen in die Musik, wenn man sich viel bewegt, Dadurch sind die In-Ears nicht sonderlich für Sport geeignet. Im Alltag überhört man es schnell, so dass es da nicht die größte Rolle spielt.

Die Isolation ist in Ordnung und man hat an der Remote einen Schalter um von Android auf iPhone zu wechseln. Dazu gibt es auch noch Tasten für die Lautstärke, was meines Erachtens immer einen Mehrwert bringt.

Sie haben ein sehr klassisches Design ohne irgendwelche ergonomischen Vorteile, tragen sich aber dennoch nicht schlecht.

Klang

Der Klang hat seine Licht- und Schattenseiten. Wer einen potenten DAC sein eigen nennt und zudem nicht sonderlich auf die volle Dröhnung steht, bekommt einen herausragenden In-Ear, mit balancierten, detaillierten Mitten und Höhen und ordentlich Impakt vom Bass.
Wer allerdings ein eher outputschwaches Handy besitzt und es gerne mal so richtig auf die Fresse mag bekommt schnell kreischende Mitten, leicht verzerrte Höhen und einen aufgeblähten Bass. Da ich eher zu ersteren gehöre, bewerte ich dies auch auf dieser Grundlage mit leichten Abzügen in den Mitten. So dramatisch sich das auch anhört, der T515 funktioniert auch bei schwächeren Geräten anständig, aber es wird halt viel Potenzial verschenkt.

Der Bass ist sehr stabil, und kippt erst sehr spät im Tiefenbereich weg. Er hat einen angenehmen Rums und vergeht sich nicht an den Mitten. Er kann so ziemlich jedes Genre bedienen und hat auch bei sehr anspruchsvollen Bassstücken nicht das Nachsehen.

Im Mittenbereich bekommt man es mit vielen Details und einer schönen Separation zu tun. Sie sind präzise, lebendig, treibend und meistern ihre Aufgaben mit einer erfrischenden Lockerheit. Mit ihrer Wärme und ihrem Volumen hat man viel Freude an seiner Musik. Hier kommt allerdings in der Tat die Lautstärke ins Spiel, auch bei besseren DACs.
Denn gefühlt erhöht sich nur die Lautstärke im Mittenbereich, wobei der Rest nahezu gleich bleibt. Das sorgt schnell für Ohrenschmerzen, vor allem bei Rock, Punk etc. und vocallastigen Stücken.

Die Höhen sind klasse! im Englischen spricht man von "sparkling highs". Sehr entspannt, ohne Betonung der Sibilanten und mit viel Details.
Die räumliche Darstellung ist sehr ausgeprägt und die Bühne glänzt mit Breite und Tiefe.
Hier kann man lange zuhören und es wird einfach nicht langweilig.

Outro

Der T515 ist ein Vertreter der Dual-Dynamischen-Treiber-Familie, der rein von der Haptik den Namen "Budget" alle Ehre macht. Unter der Haube schlummert aber ein kleines Biest, welches von einem starken DACs gebändigt werden kann. Dann bekommt man einen sehr freundlichen und verspielten in-Ears der auch auf Dauer immer noch Freude bereitet.

Etwas störend ist das klappernde Mikro, sowie die Kabelgeräusche, aber sobald die Musik läuft ist das schnell vergessen.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg
T2

T2

T515

T515

T2 PRO

T2 PRO

T3

T3

T4

T4

P1

P1

Zweite Meinung:

KLOGOWhite.png
  • Facebook
  • Instagram

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn