BUDGET
REVIEW

i4

TRI

Wertung

Preis

8

45 €

Review published:

09/2019

Geld

Treiber

2

pro Seite

1

Dynamisch

1

Balanced

Widerstand

12 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

8

Bass

7.5

Mitten

8

Höhen

Empfindlichkeit

103 dB

7.8

Handling

9

Haptik

B

Value

0

Alltag

Frequenzgang

20 - 40000 Hz

Intro

TRI ist eine neue CHI-FI-Firma, welche das Licht der Welt erblickt hat und mit dem i4 ihr Erstlingswerk präsentiert. Der i4 überzeugt mit einer ausgezeichneten Verarbeitung und Passform, sowie mit einer gut abgestimmten V-Signatur, wo es den unteren Mitten jedoch manchmal etwas an Durchsetzungsvermögen fehlt. Ein guter Allrounder zu einem moderaten Preis!

Handling

Drei Größen an Foamtips, 4 Paar Silikontips, ein schönes Ledertäschchen und ein abnehmbares MMCX Kabel, mittlerer Qualität, sind in der Verpackung des i4 zu finden.
Das ist für mich mehr als ordentlich, was sich jedoch auch im Preis etwas wiederspiegelt.

Optisch geht der i4 einen leicht anderen weg als seine unzähligen Konkurrenten auf dem Markt. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, die ihm vom bekannten Standartdesign abweichen lassen, aber durch seine kantige, elegante Art kann er sich doch von der Masse absetzten. Alles wirkt wie aus einem Guss und verleiht ihm einen robusten Anschein, ohne ihn überhaupt in der Hand, oder im Ohr gehabt zu haben.
Ist man dazu bereit, wird man dann auch nicht enttäuscht. Der i4 fühlt sich sehr wertig an, hat ein moderates Gewicht und trägt sich exzellent. Das Gehäuse ist aus Aluminium gefertigt, was die sehr gute Haptik unterstreicht.

Die Isolation ist wirklich gut, sehr gut sogar bei richtiger Tipgröße!

Klang

Der TRI i4 setzt auf einen dynamischen Treiber und einen BA-Treiber von Knowles, wodurch er sich preislich, sowie technisch beim TIN HIFI T3 einordnet. Dieser hat zwar nicht die breite Bühne und die Basspräsenz des i4, dafür aber sattere Mitten und eine größere Erweiterung in den Höhen mit einer verlässlichen Anfälligkeit für Sibilanten.

Der Bass hat eine erstaunlich lineare Präsentation, wodurch sich Sub- und Mittenbass auf harmonische Koexistenz einigen. Dabei ist der Detailgrad beachtlich und auch die Textur. Er ist nicht überbetont und stets kontrolliert. Ich würde mir noch einen druckvolleren Schlag wünschen, aber er ist auch bei komplexeren Songs schnell, klar und sauber. Selten neigt der Oberbass etwas zum Dröhnen.

Durch die recht stark zurückgenommenen tieferen Mitten, wirkt der Bass unweigerlich leicht auf diese ein, ohne zu überschatten. Er spendet ihnen ausreichend Wärme, um diese nicht zu dünn erscheinen zu lassen und eben auch männlichen Stimmen den benötigten Körper zu geben, damit diese natürlich klingen. Frauenstimmen gehen mehr nach vorne, als ihre männlichen Vertreter, beide stehen jedoch vor den Instrumenten. Die Mitten allein für sich betrachtet sind sehr räumlich und detailliert. Dabei sind selten unangenehme Peaks zu erwarten.

Die Höhen finden eine sehr gute Mischung aus Lebendigkeit und Weite, ohne dabei anstrengend zu werden, oder die Sibilanten unnötig hervorzuholen. Sicher nichts für Treble-Heads, aber der Detailgrad und die Erweiterung ist dennoch überzeugend und realistisch! Sie verleihen den Mitten mehr Offen-, sowie Leichtigkeit und schaffen ein breites 3D-Bild. Etwas mehr Tiefe dürfte es noch sein, aber es wird wenige geben die sagen würden, dass es den Höhen an irgendetwas fehlt, oder dass sie ein falsches Klangbild kreieren.

Outro

TRI hat mit dem i4 einen guten Mittelklasse In-Ear kreiert, der zwar nicht eindringlich das High-Class-Segment attackieren, allerdings auch qualitativ so einige Budgetmodelle hinter sich lassen kann. Das schafft er mit einer balancierten, weitestgehend entspannten V-Signatur, breiter Bühne und hervorragender Verarbeitung. Kleine Kritikpunkte sind die etwas zu sehr angehobenen oberen Mitten im Vergleich zu deren unteren Kollegen, was auch zur leichten Ermüdung führen kann, sowie der nicht immer tight agierende Oberbass.

Intro

TRI is a new CHI-FI company that has seen the light of day and presents its debut i4. The i4 convinces with an excellent workmanship and fit, as well as with a well tuned V-signature, where the lower mids sometimes lack some assertiveness. A good all-rounder at a moderate price!

Handling

Three sizes of foamtips, 4 pairs of silicone tips, a beautiful leather bag and a removable MMCX cable, medium quality, are included in the i4 package.
That's more than decent for me, but it's also reflected in the price.

Visually, the i4 is slightly different from its countless competitors on the market. It's just the little things that make it deviate from the familiar standard design, but it can stand out from the crowd thanks to its angular, elegant style. Everything looks as if it has been cast in one piece and gives it a robust appearance without even having it in your hand or ear.
If you are ready, you won't be disappointed. The i4 feels very valuable, has a moderate weight and has an excellent fit. The case is made of aluminium, which underlines the very good haptics.

The isolation is really good, very good even with the right tip size!

Sound

The TRI i4 relies on a dynamic driver and a BA driver from Knowles, which makes it price-wise and technically compatible with the TIN HIFI T3. The TIN HIFI T3 doesn't have the broad stage and bass presence of the i4, but a richer midrange and a larger expansion in treble with a reliable susceptibility to sibilants.

The bass has an astonishingly linear presentation, allowing sub and mid bass to agree on harmonic coexistence. The level of detail is remarkable, as well as the texture. It is not overemphasized and always controlled. I'd like a more powerful punch, but he' s fast, clear and clean even with more complex songs. Rarely does the upper bass tend to boom.

Due to the very low mids, the bass inevitably has a slight effect on them, without becoming overshadowed. It gives enough warmth not to make them appear too thin and also to give male voices the body they need to sound natural. Female voices go more forward than their male counterparts, but both stand in front of the instruments. The mids are very spatial and detailed. Unpleasant peaks are seldom to be expected.

The highs find a very good mixture of liveliness and vastness, without becoming strenuous, or unnecessarily bringing out the sibilants. Certainly not for treple heads, but the level of detail and the expansion is still convincing and realistic! They give the mids more openness and lightness and create a wide 3D image. A little more depth might be needed, but there will be few who would say that the highs lack anything, or that they create a false sound.

Outro

With the i4, TRI has created a good mid-range in-ear, which doesn't attack the high-class segment in an urgent way, but can also leave some budget models behind in terms of quality. It achieves this with a balanced, largely relaxed V-signature, a wide stage and excellent workmanship. Small points of criticism are the slightly too elevated upper mids compared to their lower colleagues, which can also lead to slight fatigue, as well as the not always tight upper bass.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

i4

i4

i3

i3

Second Opinion:

Second opinion