BUDGET
IN-EAR

V10

TRN

Wertung

Preis

6

25 €

Review published:

02/2018

Treiber

4

pro Seite

2

Dynamisch

2

Balanced

Widerstand

30 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

7.5

Bass

5.5

Mitten

4.5

Höhen

Empfindlichkeit

108 dB

5.8

Handling

7.5

Haptik

Value

-

Alltag

Frequenzgang

10 - 40000 Hz

Intro

Der V10 von TRN ist mit je zwei Dynamischen und zwei Balanced Armature Treibern recht üppig aufgestellt und gesellt sich somit, von der Konfiguration her, zu den ZS5 und ZS6 aus dem Hause KZ. Jedoch kehrt schnell Ernüchterung ein, da der Vergleich kaum standhalten kann. Die V10 haben zwar einen anständigen, präzisen Bass und die Mitten können durchaus recht lebendig aufspielen, aber was bei den Höhen passiert ist bleibt mir ein Rätzel. Wie die Soundingenieure ohne zerstörte Trommelfelder aus der Nummer herausgekommen sind ist erstaunlich. Die Höhen sind einfach viel zu sehr betont und zischeln nur so vor sich hin, die BA-Treiber befinden sich gefühlt einfach zu nah am Ausgang und lassen die Höhen viel zu aufdringlich werden. Da kann auch ich, der mit starken, für viele sicherlich stechenden Höhen, kein all zu großes Problem hat, nicht mit leben. Schade drum, da wurde potenzial verschenkt

Handling

Grundsätzlich sind die V10 toll verarbeitet und gewähren in der durchsichtigen Variante auch einen interessanten Blick ins Innenleben. Sie passen mir perfekt und verrutschen vermutlich selbst beim Bungeejumping nicht. Die abnehmbaren Kabel sind ebenso ein klares Plus und passen prima über das Ohr.
Die Abschirmung nach außen und innen ist ebenso in Ordnung. Wer jedoch etwas kleinere Ohren hat, könnte Probleme damit bekommen einen guten Sitz der In-Ears zu erzielen.

Das der Klang hier nicht mitziehen kann und den ersten guten Eindruck zunichte macht ist ärgerlich.

Klang

Das Beste an den V10 ist der Bass, er hat vielleicht nicht die Wucht, die Bassheads bevorzugen, aber er ist recht präzise und ausgewogen. Ich würde mir ein bisschen mehr Tiefbass wünschen, aber das ist meckern auf hohen Niveau. Er gibt der Musik eine ausreichende Wärme und bleibt auch bei hohen Lautstärken stabil, in soweit man sich das durch die Höhen zumuten kann und möchte.

Die Mitten sind akkurat, scheinen aber etwas an Detail in den höheren Regionen zu verlieren. Dadurch treten Vocals in den Hintergrund und wirken etwas matt und dumpf. Das ist sicherlich ein Phänomen, welches mit einem Equalizer zu lösen ist, aber nun zu dem womit der V10 alles mit dem Hintern wieder einreißt, was er sich anfangs aufgebaut hat.
Die viel zu überspitzten Höhen lassen es einfach nicht zu Musik zu genießen. Ja es gibt sicherlich Songs, bei denen man ein Auge zudrücken kann, da sie nicht so ausgeprägt im oberen Frequenzbereich arbeiten, oder Elektro ohne Vocals, aber darum geht es ja nicht. Diese In-Ears haben einen extrem hohen Peak um die 9 - 10 kHz rum, der so gut wie alles ungenießbar macht, abgesehen davon, dass sich der Klang viel zu hell und unnatürlich anhört. Wer sich hier die Mühe machen und mühevoll ein Equalizerpreset erstellen möchte, kann dem ganzen vielleicht noch etwas abgewinnen, denn die Komponenten unter der Haube sind an und für sich nicht schlecht, nur schlichtweg falsch abgestimmt und auch durch die Positionierung der BA-Treiber bautechnisch nicht sinnvoll durchdacht.

Outro

Was abschließend zu sagen bleibt ist, dass obwohl der vielversprechenden Konfiguration mit 4 Treibern und der guten Verarbeitung leider das Potenzial verschenkt wurde. Hier gibt es auf kurz oder lange Zeit Kopfschmerzgarantie und das ist angesichts dem, was möglich gewesen wäre sehr schade.

Dennoch ist dies kein Grund einen Bogen um TRN zu machen, denn mit ihrem V20 Model machen sie alles wieder gut, was sie hier verbockt haben. Die Rezension findet ihr hier.

An diesen In-Ears hier finden jedoch eventuell Tüftler Spaß, die mit einem Equalizer herumexperimentieren wollen. Die Geduld habe ich einfach nicht, aber ich denke, dass sich so doch durchaus ordentliche Ergebnisse erzielen lassen!

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

BA5

BA5

V60

V60

H1

H1

V80

V80

V10

V10

V90

V90

V20

V20

VX

VX

Zweite Meinung:

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram