BUDGET
IN-EAR

PRO HD 2

XIAOMI

Wertung

Preis

7.1

15 €

Review published:

04/2020

Treiber

2

pro Seite

1

Dynamisch

1

Balanced

Widerstand

32 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

7.5

Bass

7

Mitten

6.5

Höhen

Empfindlichkeit

100 dB

7

Handling

8

Haptik

C

Value

0

Alltag

Frequenzgang

20 - 20000 Hz

Intro

Der XIAOMI MI PRO HD 2 ist dem IV HYBRID verdammt ähnlich. Das betrifft den Klang, Design und Kabel. Hier gibt es nur ganz feine Unterschiede im Klang, was schlussendlich eine Geschmacksfrage ist, wenn man diese ausmachen kann. Der PRO HD 2 setzt wie der IV HYBRID auf einen Dynamischen und einen Balanced Armature Treiber.

Handling

Im Grunde gibt es unter den drei verschiedenen Modellen keine großen Unterschiede was die Handhabung und die Verarbeitungsqualität betrifft. Sie unterscheiden sich im Großen und Ganzen durch die verendete Kontrolleinheit mit integriertem Mikrophon, wobei es sich beim IV Hybrid und dem PRO HD 2 ebenso um das gleiche Remote-Design handelt.

Die Remote des PRO HD 2 ist gut erreichbar und bedienbar. Allerdings könnten die einzelnen Tasten sich besser separieren zur zielsichereren Bedienung. Das Kabel ist nicht abnehmbar und hinter dem Y-Splitt mit Stoff umwickelt. Klassischer Budget-Standard, aber recht solide, auch was die Verständlichkeit des Mikros anbelangt.

Der PRO HD 2 kommt wie auch der PRO HD in einem aufklappbaren Case, worin er in einer praktischen Silikontransporthilfe aufgewickelt zusammen mit den Tips verpackt ist. Der PRO HD 2 besitzt zudem als einziger einen L-Plug-Klinkeanschluss.

Die XIAOMI Hybrid-Modelle sind etwas zickig, wenn es um den richtigen Sitz geht. Die Schallöffnungen sind nicht mit allen Tips kompatibel, da sie etwas kleiner sind als der Standard-T400 Aufsatz und dadurch die Tips auch mal runter rutschen können. Daher ist es nicht garantiert, das man einen gute Isolation und Sitz erreicht um auch den vollen Klang zu genießen, aber es ist definitiv möglich!

Klang

Was hat sich klanglich zum IV HYBRID geändert? Nun die mittleren Höhen wurden etwas abgesenkt, bei gleichem Peakverlauf und dafür im oberen Hochton um die 8 kHz etwas dazu gelegt. Das sorgt für mehr Klarheit, aber auch für die hellere Ausrichtung.

Der Bass ist quasi der des IV HYBRID. Eine ganz gute Mischung aus Tiefe, Punch und Spaßfaktor, aber es fehlt etwas die Straffheit und Texturierung. Subjektiv wirkt der Bass des PRO HD 2 noch etwas brummiger, aber das kann auch mit den etwas reduzierteren Höhen zusammen hängen. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Der Bass ist recht weich und nicht der schnellste, stellt aber grundlegend meinen Anspruch zufrieden. Er gibt der Musik den Schub, den sie manchmal braucht, kann es aber auch übertreiben.

Die Mitten sind auch hier zurück genommen, was Stimmen etwas distanzierter platziert und diese durch den Bass leicht aufgedickt werden. Auch hier kann ich keinen bemerkenswerten Unterschied zum IV HYBRID ausmachen. Weitestgehend natürlicher, warmer Klang mit Aufhellung im oberen Bereich. Dazu kommt eine gute Detailwiedergabe, Transparenz und durchschnittliche Separation.

Die Höhen sind trotz des Pushes im oberen Hochton zwar noch entspannt, aber kommen etwas mehr zur Geltung. Das macht den PRO HD 2 im Vergleich zum IY HYBRID etwas heller, aber suggeriert auch eine größere Auflösung auch wenn sich an der durchschnittlichen Erweiterung nichts ändert. Sie werden etwas heißer, was Sibilanten betrifft und scheinen etwas metallischer, wodurch ihnen die Natürlichkeit leicht abhandenkommt, aber nie unangenehm, oder anstrengend.

Die Bühne des PRO HD 2 ist weiter als tief und weder zu intim, noch verloren, aber auch hier sollte man nicht allzu viel erwarten. Solide.

Outro

Der HD PRO 2 ist nicht unbedingt ein klangliches Upgrade zum IV HYBRID. Dadurch, dass die Höhen die Signatur zum einen sehr hell erscheinen lassen und der Bass aber gleichzeitig für ein breites Bassfundament sorgt, klingt der HD PRO 2 etwas unausgeglichen und unnatürlich. Nicht so mein Fall, aber auch hier sei gesagt, das der HD PRO 2 ein solider In-Ear ist, wenn man keinen zu großen Anspruch hat und dadurch eventuell umso mehr überrascht sein wird. Er besitzt mehr Klarheit als der IV HYBRID und wirkt etwas aufgeräumter, aber leicht auf Kosten von Natürlichkeit und Volumen. Nicht ganz so geeignet für Rock, Hardcore etc, aber sicherlich ganz gut für Pop, Singer-Songwriter, EDM und so weiter.

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

IV HYBRID

IV HYBRID

PRO HD 2

PRO HD 2

Zweite Meinung:

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram