BUDGET
IN-EAR

Version

5.0

Batterie

8 h

Reichweite

10 m

Q70

YINYOO

Wertung

Preis

7.4

50 €

Review published:

08/2019

Treiber

1

pro Seite

1

Dynamisch

0

Balanced

Widerstand

16 Ohm

PZ/ES/PL

0

Klang

7.5

Bass

7

Mitten

7

Höhen

Empfindlichkeit

110 dB

7.2

Handling

8

Haptik

B

Value

+

Alltag

Frequenzgang

20 - 20000 Hz

Intro

Der erste True-Wireless Bluetooth In-Ear welchen ich von YINYOO rezensiere ist der Q70. Dieser erinnert im Design stark an die Apple Airpods ist aber im Gegensatz zu diesen ein geschlossener In-Ear.

Er überzeugt mich durch seinen bequemen Sitz und einer bassbetonen Klangcharakteristik, die Spaß verspricht, aber auch Mitten und Höhen nicht zu kurz kommen lässt.
Ebenso kann er mit seiner Akkulaufzeit punkten.

Handling

Der Q70 kommt in einer praktischen Ovalen Transportbox, die gleichzeitig auch die Ladestation darstellt und nicht zu sperrig daher kommt.
Im Gegensatz zu den Airpods liegen die beiden Ohrhörer in der Box und werden magnetisch angezogen, so dass sie immer fest auf den Ladekontakten sitzen.

Nimmt man diese aus der Box, gehen sie automatisch an und verbinden sich untereinander. Allerdings ist auch ein einzelner Betrieb möglich, wenn einer von beiden in der Box bleibt. Das konnekten über Bluetooth funktioniert ohne Probleme.

Der Q70 ist sehr bequem und sitzt fest im Ohr. Es sollte keine Probleme darstellen einen sicheren Sitz zu erzielen, wodurch sie sich natürlich auch zum Sport eignen.
Allerdings ist die Bedienung etwas umständlich und nach meiner Meinung etwas Glückssache. Ich habe noch nicht wirklich festgestellt mit welchem Druck man arbeiten muss und wo genau die Touchstelle ist. Und so wird es zur Lotterie wenn man einen Song weiter oder zurück springen möchte. Die Lautstärke lässt sich dabei nicht direkt am Hörer beeinflussen. Die komplizierte Steuerung mag an mir liegen, aber ich möchte es trotzdem erwähnt haben.

Ansonsten ist der Q70 gut verarbeitet und macht einen edlen und robusten Eindruck Auch die Isolation kann sich sehen lassen, aber am meisten verwundert mich wirklich der sichere Halt im Ohr, was ich von den Airpods nicht bei mir behaupten kann.
Mit 10m Reichweite, Bluetooth 5.0 und ca. 6-8 Stunden Spieldauer (lautstärkeabhängig) ist der Q70 auch technisch auf der Höhe der Zeit. Durch die Akkubox kann bis zu 30 Stunden Spielzeit ermöglicht werden, ohne diese an den Strom stecken zu müssen.

Klang

Wie so viele Bluetooth-In-Ears ist auch der Q70 recht bassbetont. Das ist für sportliche Aktivitäten ja auch meist so gewünscht, aber eignet sich sicherlich nicht zum analytischen hören. Der Bass spielt sehr tief und hat ordentlich druck dahinter. Er ist punchig und weiß durch seine straffe, direkte Art durchaus zu motivieren und die Herzfrequenz hoch zu halten.
Elektro, EDM, R&B, oder Hip-Hop sind ganz klar stärken des Q70 mit seiner Bassperformance. Wer den bass nicht nur hören sondern auch spüren möchte ist hier gut aufgehoben.

Die Mitten haben etwas das Nachsehen, aber sie werden nicht so sehr zurück gedrängt wie man es erwarten würde. Sie harmonieren sogar sehr gut mit dem Bass und können gut dagegen halten, ohne dass es sich wie ein Kampf anfühlt sich gegenseitig übertrumpfen zu wollen. Sie sind recht warm, aber ebenso klar und decken auch einiges an Details auf. Wer aber wirklich jede Feinheit aus seiner Musik heraus holen möchte, wird hier natürlich nicht fündig. Aber für ausgiebige Sportsessions und auch im Alltag zwischendurch, ist das mehr als Ausreichend und der Q70 richtet sich mit seiner Signatur und den Klangeigenschaften auch mehr an den Otto Normalverbraucher, als den Hifi-Spezialisten. Die Mitten sind also kein musikalische Glanzleistung aber auch nicht schlecht und für BT-In-Ears sogar recht gelungen. Separation und Bühne liegen hierbei im sehr guten Durchschnitt.

Die Höhen nehmen sich im Vergleich zu den Mitten nicht viel. Sie strotzen nicht vor Details, aber man hat auch nicht das Gefühl sonderlich viel zu verpassen. Sie sind weder zu hell noch zu dunkel, allerdings kann es der ein oder andere Peak auch mal zu gut meinen, was aber äußerst selten der Fall ist und somit leicht zu vernachlässigen. Ich kann den Höhen nicht viel vorwerfen, wenn man nicht allzu hohe Ansprüche stellt und den Einsatzbereich im Hinterkopf hat. Im Grunde liegen die Q70 klanglich in allen Bereichen über meinen bisher rezensierten BT-In-Ears in der Preisklasse.

Outro

Der Q70 ist ein sehr solider BT-In-Ear, der Spaß bereitet, einen sicheren Sitz garantiert und eine lange Akkulaufzeit besitzt. Alles das was man von einem Bluetoothkopfhörer erwarten kann, ohne all zu große Ansprüche an die Klangeigenschaften zu stellen. Diese sind aber dennoch sehr stimmig und werden den weniger Audiophilen völlig gerecht werden, sogar ein "Aha"-Erlebnis bescheren können. Für knapp 50 € ist der Q70 war nicht sonderlich günstig im Vergleich, aber es gibt weitaus teurere Modelle mit schlechteren technischen, sowie klanglichen Eigenschaften.
Will man auch dem audiophilen Anspruch gerecht werden, muss man schon das doppelte Investieren, zum Beispiel in den 1More E1001BT (Triple Driver)

Legende

Haptik:
Hier spielt die Verarbeitung mit rein und die Nutzbarkeit des Lieferumfangs. Zusätzlich das Erscheinungsbild, Tragekomfort und die Robustheit.


Value:
Hier bewerte ich für mich subjektiv das Preis-/Leistungsverhältnis - fließt nicht in die Bewertung ein!

Z: No Brainer

A: gut investiertes Geld

B: kann man schon machen

C: gibt besseres für weniger Geld

D: überteuert

E: Liebhaberpreis

Alltag:
Hier lasse ich vor allem die Durchhörbarkeit einfließen und ob ich ihn Out-Of-The-Box gut hören kann. Das ist natürlich sehr subjektiv und daher nur ein minimaler Abzug, oder Bonus.(-0.1, 0, +0.1)

BL-03.jpg

Bewertung in Buchstaben

S: 9.5 - 10

A: 9.0 - 9.4​

B: 8.0 - 8.9​

C: 7.0 - 7.9

D: 6.0 - 6.9​
E: 5.0 - 5.9​

F: 0.0 - 4.9​

A8

A8

PRO

PRO

Y1

Y1

ASH

ASH

Q70

Q70

BELLSING

BELLSING

T500

T500

NY-06

NY-06

V2

V2

D2B4

D2B4

TOPAZ

TOPAZ

Zweite Meinung:

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram