Weitere IEMs

ZHR PRO-LINE

BER PRO-LINE

BESTELLEN

120 € inkl. Versand

1 von 30 Bestellungen

 „DER RAUE CHARME DER BERLINER IST VIEL WÄRMER, ALS VIELE DENKEN.“

– Burkhard Kieker – 

Spezifikationen:

Widerstand:
Empfindlichkeit:

Frequenzgang:

10 Ohm @ 1kHz

113 dB @ 1 kHz

20 - 20000 Hz

Bauweise

Material:
Treiberart | Anzahl:

Bauform:

medizinisches Harz

Balanced Armature | 2

Universal - Customstyle

CEAR BER.jpg

Meinungen zum BER

>> Allein wegen dem Namen gewinnt der BER über dem ZHR. ( ... ) Doch auch dieser 2BA bleibt der CEAR-Grundabstimmung treu.

Die Klangbeschreibung des ZHR passt grundsätzlich auch auf den BER mit nur leichten Unterschieden. ( ... ) Der Bass ist detailliert und voluminös, ohne zu hämmern oder zu dröhnen. Stimmen klingen für BA-Verhältnisse voll und schreien nicht. Der Hochton ist sanft und vermeidet spitze Überbetonungen. <<

- Klaus Eulenbach -

Lieferumfang

  •  8-Kerne Kupfer Kabel mit 2-Pin Anschluss (schwarz)
     

  • 3 Paar Silikontips mit breiter Öffnung in drei Größen (S, M, L)
     

  • 1 Paar Foam-Tips
     

  • Reinigungstool
     

  • runde Metallbox zur Aufbewahrung der IEMs mit CEAR-Logo
     

  • BER-IEM (L & R)

Der BER wird ohne Verpackung geliefert. Zubehör und IEM befinden sich in der Metallbox.

Think Green: Aufwendige Verpackungen erzeugen unnötigen Plastik- und Papiermüll!

  

Der kommende Anschnitt spiegelt meinen eigenen, sowie subjektiven Eindruck wieder und muss sich nicht mit Deinen eventuell zukünftigen Erfahrungen decken.

Da ich Dir kein Rückgaberecht anbieten kann, möchte ich Dir jedoch so ehrlich wie möglich vermitteln, was du von dem IEM erwarten kannst.

TL;DR - too long; didn’t read (zu lang, nicht gelesen)

Signatur: bass- & mittenfokussiert

Klang: warm, musikalisch, intim, entspannt

+ Eigenschaften: realistische Bühne, Tiefenstaffelung, Räumlichkeit, Geschwindigkeit

 

+ Monitoring: Bass-Instrumente (Kontrabass, Bass-Gitarre etc.), Schlagzeug, Blasinstrumente & Vocals

+ Genre: Hip-Hop, Elektro, Pop, RnB, Filmmusik, Jazz, Singer/Songwriter

+ Punkte sind meine subjektive Einschätzung und nicht allgemeingültig

- Eigenschaften: Separation bei überladenen Inhalten, Hochtonbrillanz, Subbass

- Monitoring: Piano, Instrumente mit Fokus auf höheren Frequenzbereich

- Genre: Rock, Metall, Klassik

- Punkte sind selbstverständlich kein Ko-Kriterium, aber die Stärken liegen woanders

Beschreibung

– Willkommen auf der dunklen Seite der Macht –

Treiber: Knowles CI 22955 (Bass) & ED 29689 (Mitten/Hochton)
 

Der BER hebt den Bass, sowie die Mitten in den Vordergrund und stellt ihnen die Höhen unterstützend zur Seite um authentisch zu bleiben und nicht in die Dunkelheit abzurutschen.
Neben einem punchigen Bass und voluminösen Mitten bringt er vor allem eine angenehme Wärme und Textur für Instrumente und Stimmfarben in besagten Frequenzbereichen mit.

Dabei bleibt er jederzeit entspannt und auch über lange Hörsessions ermüdungsfrei. Vor allem im Mittenbereich stellt er eine Fülle an Details zur Verfügung, bleibt aber auch im Bass und den Höhen realistisch und unterhaltend.

Falls Du auf der Suche nach einem In-Ear für das Monitoring von Schlag- und Bassinstrumenten bist, oder gerne bei Vocals Intimität und Wärme bevorzugst, bekommst du mit dem BER ein Tool für den professionellen Einsatz, aber auch den privaten Hörgenuss an die Hand.
Neben einer warmen, mittenfokussierten Signatur, bringt er eine erfrischend natürliche Tonalität mit, wodurch er sich von den meist helleren, aufregenderen und hochgezüchteten Signaturen auf dem Markt abhebt.
Ohne den Anspruch der Übertreibung entfaltet sich der Klang innerhalb einer realistischen Bühnenausdehnung mit Tiefenstaffelung. Daraus ergibt sich ein homogenen 3D-Bild, wo Stimmen kraftvoll, fokussiert und intim vom Instrumentenarrangement umgeben werden.

Fühlst Du dich aber bei hellen Signaturen, mit hervorgehobenen Hochton und Erweiterung an beiden Enden des Frequenzspektrums wohler und bevorzugst zudem einen direkten und messerscharf separierten Klang, ist der BER auf den ersten Blick wahrscheinlich nichts für Dich, aber vielleicht kann er Dich dennoch mit seinem rauen, aber ehrlichen & warmen Charm überzeugen.

Wenn Du mit einer warmen und mittenfokussierten Signatur bisher weniger Vertraut bist, solltest Du dir und vor allem deinem Gehör auf jeden Fall etwas Zeit mit dem BER geben, bevor Du wohlmöglich ein vorschnelles Urteil fällst.

Geschichte - Achtung - Stereotypen und Ironie

Berlin bei Nacht
Berliner Fernsehturm

<< Dit find ick knorke! >>

 

– Berliner Mundart –

Berlin ist für mich nicht nur eine Stadt, es ist meine Heimatstadt.

Egal ob ich mich für ein paar Monate oder gar Jahre in ein neues Abenteuer stürze, in Berlin liegen meine Wurzeln und mein Herz.

Ich werde nicht versuchen Gründe zu finden, warum Berlin für mich DIE Stadt zum Leben ist, denn es währe zum einen nicht objektiv und sicherlich auch nicht fair anderen Städten gegenüber. 

Allerdings kann ich versuchen zu beschreiben, was ich mit Berlin verbinde und warum der BER klingt, wie er klingt.

Treibende Beats und das Berliner Nachtleben

Wer sich einmal kurz oder lang in Berlin aufgehalten hat, ist unweigerlich mit dem bunten, lauten, offenen, exzentrischen und realitätsfernen Nachtleben der Hauptstadt in Berührung gekommen. Zwar verschwimmen hier die Grenzen zwischen Tag und Nacht, aber wer sich einmal unbeschwert Treiben lassen möchte und offen für Situation und Mitmenschen ist, der findet in Berlin immer seinen Platz.

Familie und Erinnerungen

Berlin ist so was wie der Soundtrack meines Lebens. Ich habe unzählige Songs, die mich an bestimmte Orte, Situationen oder Menschen erinnern. Egal ob Familie, Freund*in, oder langjährige Wegbegleiter. Mit fast jedem, habe ich gemeinsame Erlebnisse in, oder mit dieser Stadt, selbst wenn derjenige die Stadt selbst nie gesehen hat.

Harte Schale, weicher Kern

Berliner*innen trägen ihr Herz auf der Zunge, die meisten zumindest. Da die Berliner Schnauze - "Wat issn ditte", "Hasste mal ne Mark", oder "Pass ma uff Keule!" - bei Fremden (mit welchen man stets ungefragt per "Du" ist) eher einschüchternd wirken kann und die Stärken des Berliners nicht unbedingt die schlichtende und sachliche Konfrontation ist, wirkt er/sie nach außen selten wie der zukünftige Schwiegersohn, oder Tochter, wenn man solch einen Umgang nicht gewohnt ist.

Wenn der Berliner allerdings merkt, dass ihm Kontra geboten wird, offenbart er nach zwei, drei Sätzen Schlagabtausch schnell seinen warmherzigen und empathischen Charakter.

Leben und Leben lassen

In Berlin gibt es im Grunde nur ein Gesetz. Toleriere deine Mitmenschen und du wirst ebenso toleriert. Dabei spielt keine Rolle welcher Herkunft, sexueller Orientierung, Vorlieben oder Gesinnung (mit Ausnahme von rechtem Gedankengut, welches in keiner Stadt, Land, oder Kontinent einen Platz hat). Akzeptierst du den anderen, so akzeptiert er auch dich und wenn nicht, gibt es dennoch genügend Platz sich aus dem Weg zu gehen. Berlin ist und war schon immer Multi-Kulti und das ist mit das Beste was die Stadt auszeichnet. Es gibt wenige Orte, welche eine solche kulturelle Vielfältigkeit und damit verbunden auch Angebote in jederlei Hinsicht mitbringen.

Und was hat das mit dem BER zu tun?

  • treibende Beats und Durchhörbarkeit

  • warm, intim und ehrlich (wenn man sich darauf einlässt)

  • dreckig, voluminös und direkt

  • liebt mehr die Nacht (dunkel) als den Tag (hell)

  • transportiert Emotionen