QUICK VIEW: FOCAL STELLIA - CLOSED BACK - DE

Aktualisiert: Nov 19





Erklärung: Der QUICK VIEW stellt im Gegenansatz zur vollen Rezension nur einen kurzen klanglichen und funktionalen Überblick dar. Entweder habe ich nicht genügend Zeit mit dem Kopfhörer verbringen können, wo die Bewertung dann etwas unter Vorbehalt zu genießen ist, oder ich halte ihn klanglich nicht für sonderlich lohnenswert. Welche der beiden Varianten zutrifft, werde ich mit "Time", oder "Average" kennzeichnen. Die Gewichtung von Klang und Handling ist 2:1.


Frequenzbereich: 5 - 40000 Hz | Schalldruckpegel: 106 dB | Impedanz: 35 Ohm | dynamisch

Klang 8.7

Bass Mitten Höhen Bühne Imaging

9 8 8.5 9 9


Handling 8.5

Verarbeitung Komfort Ohrpads Kopfband Gewicht

9 8 8 8 340 Gramm


Gesamt 8.6

Preis 3000 €

Quick View-Grund: Time Intro

Mit dem STELLIA beweist FOCAL nach dem eher semigelungenen ELEGIA, dass sie auch geschlossene Kopfhörer bauen können. Er weicht etwas von dem klanglichen Grundkonzept der anderen FOCALs ab, da er auf eine Betonung des Basses und der oberen Mitten wert legt, was mich ein bisschen an IEM-Vertreter von MOONDROP, oder TANCHJIM erinnert und daher das Wort HARMAN aufploppen sollte.

Handling Die baulichen Ähnlichkeiten zum ELEGIA, oder CLEAR sind nicht von der Hand zuweisen, allerdings bekommt der STELLIA einen frischen Anstrich in Bronze (okay, von FOCALs Seite aus heißt es: Cognac- und Mokka-Finish). Ebenso tauschen sie die Microfaserbezüge der anderen Modelle in eine reine Leder-Variante, sowohl beim Kopfband als auch bei den Pads, die sich im Komfort mit den Microfaserpads aber nichts nehmen. Dennoch scheint mein Ohr nicht die beste Partie für die FOCAL-Modelle zu sein, da es hier und da an die Ohrmuschel stößt.


Mit 435 Gramm ist er dezent leichter als der ELEAR, oder CLEAR. Der Lieferumfang besteht aus einem "Cognac- und Mokka" gestreiften 1.2m Kabel mit einem 3.5mm Anschluss und einem 3m Kabel mit 4-Pin XLR Anschluss in selbiger Farbgebung. Dazu liegt der Kopfhörer in einem Hardcover-Transportcase und und wir erhalten noch ein weiteres hochwertiges Transportetui für die Kabel sowie ein 6.3mm Adapter.

Ein bisschen Schnickschnack darf man für 3000 € UVP aber auch erwarten.

Die Isolation ist soweit gut, könnte aber besser sein, vor allem nach außen.

Klang

Der Bass hat einen festen Punch und klingt sehr organisch, dabei aber nicht brummig oder überladen, trotz der klaren Anhebung. Dazu finde ich ihn sehr texturiert und dynamisch.

Dieser schnelle und treffsichere Bass ist wohl auch dem verwendeten Treibermaterial (Beryllium) geschuldet.

Ich bin der Meinung, etwas HARMAN aus dem STELLIA raus zu hören. Er ist spritziger und lebendiger als der CLEAR, vor allem in den Mitten. Manchmal übertreibt er es mir aber etwas und kann ins Schrille oder Grelle abrutschen. Das macht ihn bei Stimmen etwas inkonstant in der Natürlichkeit und hier und da zu sehr "In Your Face"

Der STELLIA klingt heller und schlanker als zum Beispiel der CLEAR, oder ELEAR, aber durch die Bass- sowie Mittenbetonung kommt Spaß in die Bude und man fühlt sich von lebendiger Musik umgeben.

Eine willkommene Abwechslung in der FOCAL-Serie ist er allemal. Zudem kann der Hochton mit feinen Details, gekonnter Umgehung der Sibilanten und Pegelfestigkeit überzeugen. Zum Teil erinnert mich der STELLIA hier ein bisschen an den den CAMPFIRE SOLARIS, auch wenn der Vergleich Kopfhörer und IEM natürlich immer etwas schwerfällt.


Bühne und Imaging sind für einen geschlossenen Kopfhörer beeindruckend. Ich würde mir noch ein bisschen mehr Weite wünschen, aber man hat nicht das Gefühl, einen geschlossenen Kopfhörer zu hören, sobald man die Dimensionen der Bühne wahrnimmt. Das Imaging ist klasse und die scharfe Separation sorgt für eine ausgezeichnete Ortung. Ehrlich gesagt nehmen sich die technischen Eigenschaften nichts vom offenen CLEAR.

Outro Ich bemühe mich stets, einen Kopfhörer unabhängig vom Preisschild zu betrachten. Manchmal fällt es mir aber wirklich nicht leicht, das komplett auszublenden, daher sage ich es mal frei heraus: Für die Leistung ist mir der STELLIA aufgrund der Alternativen definitiv zu teurer. Vor allem die Mitten sind manchmal ein kleiner Dealbreaker durch die teilweise etwas aggressive Stimmenpräsentation.

Für die Hälfte ist der CLEAR für mich das wesentlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn dieser schon absolut kein Schnäppchen darstellt. Klar geht es hier ein bisschen um klangliche Vorlieben, sicherlich auch um die Marke FOCAL und der STELLIA ist ungeachtet dessen ein sehr potenter um kompetenter Kopfhörer, nur erscheint mir der Preis doch übertrieben.

Danke an K55.ch für die Zurverfügungstellung der Kopfhörer und den spannenden Tag im Showroom.


https://www.k55.ch/focal-stellia.html

KLOGOWhite.png

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram