QUICK VIEW: ROLAND RH-5 - CLOSED BACK - DE

Aktualisiert: 1. Dez 2020





Erklärung: Der QUICK VIEW stellt im Gegenansatz zur vollen Rezension nur einen kurzen klanglichen und funktionalen Überblick dar. Entweder habe ich nicht genügend Zeit mit dem Kopfhörer verbringen können, wo die Bewertung dann etwas unter Vorbehalt zu genießen ist, oder ich halte ihn klanglich nicht für sonderlich lohnenswert. Welche der beiden Varianten zutrifft, werde ich mit "Time", oder "Average" kennzeichnen. Die Gewichtung von Klang und Handling ist 2:1.


Frequenzbereich: 10 - 22000 Hz | Schalldruckpegel: 92 dB | Impedanz: 32 Ohm | dynamisch

Klang 6.4

Bass Mitten Höhen Bühne Imaging

7 6 6 6.5 6


Handling 6

Verarbeitung Komfort Ohrpads Kopfband Gewicht

6 6 6 6 180 Gramm


Gesamt 6.3

Preis 28 €

Quick View-Grund: Average Intro

Der ROLAND RH-5 ist ein geschlossener On-Ear und wird oft mit den Produkten der Firma (E-Panos, E-Drums, etc.) zur Abhöre mitgeliefert. Als Zubehörbeilage mag er seinen Zweck erfüllen und ausreichend sein, allerdings wüsste ich nicht, wozu ich ihn mir für den Eigengebrauch selbst für unter 30€ kaufen sollte, da es auch in dem Preissegment bessere Alternativen gibt.


Handling Der RH-5 ist ein klassischer Budget-Kopfhörer. Sein Design ist schlicht und komplett aus Plastik. Das Kopfband und die Ohrpolster sind aus einem sehr dünnen Kunstleder, wenn man das überhaupt so nennen darf, welches keinen sonderlich langlebigen Eindruck macht. Der Komfort ist okay, allerdings habe ich schon bequemere On-Ears gehabt. Vor allem mit dem Material, der Dicke und der Füllung der Pads steht und fällt der Komfort bei On-Ears.

Das Kabel ist mit 3 Meter sehr lang, was fürs Monitoring gut, aber für den mobilen Einsatz weniger sinnvoll ist.

Im Lieferumfang liegt noch ein 6.3mm Adapter bei.

Klang

Der RH-5 hat klanglich gleich einige Baustellen in seiner V-Signatur. Die unteren Mitten sind zu weit zurückgesetzt, die Oberen hingegen recht grell und aggressiv. Die Höhen plätschern so vor sich hin und versorgen einen nur mit den nötigsten Informationen. Der Bass überzeugt am meisten. Er ist zwar etwas hohl und nicht sonderlich körperlich, aber er bleibt am konstantesten und hat auch einiges an Quantität, welche durchaus Spaß bringen kann.

Besonderen Feingeist oder Balance ist dem RH-5 nicht zu attestieren. Er ist klanglich allerdings kein Totalausfall und fürs Monitoring beim Üben des E-Pianos, der Gitarre etc., mag der RH-5 funktionieren, wenn man hier keine Ansprüche stellt. Dabei sind dann zum Glück keine Stimmen im Spiel, die das Blatt wenden könnten, denn diese zeigen sich nicht immer als leichte Kost.


Die Bühne ist recht komprimiert und es spielt sich viel zentral im Kopf ab, da auch das Imaging nicht sonderlich akkurat scheint und eigentlich nur im Stereobereich annehmbar ist.

Outro Wenn man den RH-5 zu einem Neugerät von Roland dazu bekommt, ist dies fürs Erste vorkommend ausreichend. Er hat einen treibenden Bass, wenn man einen guten Sitz erreicht und kann den Mitten- und Hochtonbereich einigermaßen zufriedenstellend abdecken. Zum reinen Musikhören wäre er auch in dieser Preisklasse nicht meine erste Wahl, aber zum heimischen Abhören der musikalischen Ergüsse ist er zu gebrauchen.


Was funktioniert: Song Genre Flint Instrumental, Elektro

Be Svendsen

Was nicht funktioniert:

Song Genre You Should Be Sad Vocals, Pop

Halsay


Buy: MusiX

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KLOGOWhite.png

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram