QUICK VIEW: ROLAND RH-A7 - OPEN BACK - DE

Aktualisiert: 1. Dez 2020





Erklärung: Der QUICK VIEW stellt im Gegenansatz zur vollen Rezension nur einen kurzen klanglichen und funktionalen Überblick dar. Entweder habe ich nicht genügend Zeit mit dem Kopfhörer verbringen können, wo die Bewertung dann etwas unter Vorbehalt zu genießen ist, oder ich halte ihn klanglich nicht für sonderlich lohnenswert. Welche der beiden Varianten zutrifft, werde ich mit "Time", oder "Average" kennzeichnen. Die Gewichtung von Klang und Handling ist 2:1.


Frequenzbereich: 10 - 25000 Hz | Schalldruckpegel: 97 dB | Impedanz: 35 Ohm | dynamisch

Klang 7.2

Bass Mitten Höhen Bühne Imaging

7.5 7 6.5 7.5 7


Handling 6

Verarbeitung Komfort Ohrpads Kopfband Gewicht

6 6 6 6 180 Gramm


Gesamt 6.8

Preis 85 €

Quick View-Grund: Average Intro

Der ROLAND RH-A7 ist ein offener On-Ear, der im selben Design wie der RH-5 erscheint. Bei der Preisvorstellung ist mir allerdings kurz die Spucke weggeblieben, denn auch wenn der RH-A7 einen klanglichen Vorteil zum RH-5 bietet, ist der dreifache Preis in keinem Zusammenhang angemessen. Vermarket wird er als perfektes Tool für das Abhören von E-Pianos.


Handling Für knapp 90 € würde ich einen Kopfhörer nicht mehr zwingend als klassisches Budget-Modell bezeichnen. Genau das stellt der RH-A7 aber haptisch dar, da der Treiber im Grunde im selben Gehäuse wie der RH-5 steckt, nur dass die Ohrmuschel auf der Rückseite offen ist. Das bedeutet Plastik und nochmal Plastik.

Ein haptisches Upgrade sind einzig und allein die Velourspolster, die den RH-A7 in der Tat etwas bequemer gestalten, auch wenn der Unterschied zum RH-5 nicht signifikant ist.

Ansonsten misst das Kabel ebenfalls 3m und ein Adapter auf 6.3mm liegt im Lieferumfang bei.


Eine gute Isolation ist nicht gegeben und so macht das Üben mit anderen Personen im Raum weniger Sinn.

Klang

Der RH-A7 ist kein schlecht klingender On-Ear. Die offene Bauweise hat merkliche Vorteile gegenüber dem RH-5. Der Bass wirkt kontrollierter, die Mitten sind deutlich homogener und auch der Hochton kann sich besser entfalten. Generell erfährt der RH-A7 eine Glättung des Frequenzganges, was ihn wesentlich balancierter und authentischer klingen lässt als den RH-5. Ich würde sogar behaupten, dass der RH-A7 recht neutral klingt, ohne eine große Erweiterung an beiden Enden, mit angenehmer Wärme und auch tonal ganz okay, sodass er sich ebenfalls zum klassischen Musikhören eignet. Es sollten zwar keine Wunder erwartet werden, aber würde der RH-A7 wie der RH-5 unter 30 € angeboten werden, würde das für mich als Preis-Leistungs-Verhältnis gut passen.


Die Bühne klingt offener sowie geräumiger als beim RH-5 und es wird ein deutlich differenzierteres klangliches 3D-Bild erzeugt.

Outro Als Gratiszubehör zu einem E-Piano von Roland würde ich mich über den RH-A7 sicherlich freuen, da er recht vielseitig einsetzbar ist. Für den aktuellen Neupreis gibt es aber deutlich günstigere Alternativen (z. B von Superlux, oder sogar AKG). Dennoch ist der RH-A7 klanglich gut zu gebrauchen und zum privaten Monitoring und gelegentlichen Musikhören oder am TV geeignet.


Was funktioniert: Song Genre Meine Liebe Singer-Songwriter, Pop

Wilhelmine

Was nicht funktioniert:

Song Genre In Between Punk, Rock

Beartooth


Buy: MusiX

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KLOGOWhite.png

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram