REVIEW: DROP x HIFIMAN HE5XX - OPEN BACK - DE

Aktualisiert: Jan 25

Klasse Gesamtpaket, tonal wie auch technisch in english


Frequenzbereich: 20 - 20000 Hz | Schalldruckpegel: 93 dB | Impedanz: 18 Ohm | planarmagn.

Der HE5XX macht im Endeffekt für mein Empfinden fast alles besser als der HE4XX.

Klang 8.6

Bass Mitten Höhen Bühne Imaging

9 8.5 8.5 8.5 8.5


Handling 8.5

Verarbeitung Komfort Ohrpads Kopfband Gewicht

9 8 8 8 355 Gramm


Gesamt 8.6

Preis 180 €

Quickcheck

Pro Contra - offen und detailliert - nicht ganz neutral

- klasse Bass - manchmal etwas dünn in den Mitten

- lebendig, aber entspannt - es gibt nicht viel mehr in Anbetracht des Preises

- "Leichtgewicht"

Intro

Der HE5XX ist eine weitere Zusammenarbeit zwischen DROP und HIFIMAN und soll wohl klanglich und optisch mehr dem DEVA ähneln als dem HE500, oder anderen Modellen der HE5-Serie, was ich allerdings nicht beurteilen kann, da mir der Vergleich fehlt. Womit ich den HE5XXjedoch vergleichen kann, ist der DROP X SENNHEISER HD6XX, den ich momentan als eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse einstufe und der mich mit seinem neutralen, detaillierten, unaufgeregten und entspannten Klang begeistert. Der HE5XX ist bei gleichem Preisschild ein gelungenes Gegenstück zum HD6XX, da er offener und frischer spielt, aber seine Stärken weniger in der Emotionalität hat und nicht die stoische Gelassenheit des HD6XX mitbringt.

Handling

Als ich das Gewicht des HE5XX gelesen habe, musste ich zweimal hingucken, da er mir auf dem Kopf wesentlich leichter vorkommt.

Das Kopfband ist zwar im Grunde identisch zum HE4XX, aber die Ohrmuscheln inkl. Pads sind leichter. Irgendwie wirken sie dadurch auch etwas billiger, aber das ist nur eine subjektive Feststellung anhand der Haptik. Der Anpressdruck ist fast nicht vorhanden und dennoch sitzt der HE5XX sehr stabil und damit auch äußerst angenehm. Die Pads könnten noch ein bisschen weicher und flauschiger sein, da bevorzuge ich die des HE4XX, aber sie haben das bessere Platzangebot im Vergleich.


Der Lieferumfang gleicht dem des HE4XX und beschränkt sich auf ein robustes Kabel (3.5mm Klinke) mit einem Adapter auf 6.3mm.

Es gibt sicherlich Kopfhörer, die einen wertigeren Eindruck hinterlassen, aber in der Verarbeitung kann ich dem HE5XX keine Vorwürfe machen, auch wenn man hier den Versuch der Kosteneinsparung von DROP im Material und Design merkt. Dies fand ich beim HE4XX noch etwas unoffensichtlicher. Dafür ist beim HE5XX die Rasterung des Kopfbandes zurück, was ich gut finde.

Unterm Strich ist der HE5XX ein sehr bequemer, offener Kopfhörer mit ausreichendem Platzangebot für jedermann, welcher sich auf dem Kopf kaum bemerkbar macht. Die Isolation ist der Bauweise geschuldet recht bescheiden.

Klang

Bass

Im Endeffekt bekommt man mit dem HE5XX einen sehr guten planaren Bass wie auch beim HE4XX, mit einer klasse Auflösung und Homogenität. Allerdings legt der HE5Xx noch einmal im Tiefgang eine kleine Schippe zu und klingt in Summe im Bassbereich etwas voller. Steht ihm gut und ist für mich als Upgrade zum bereits tollen Bass des HE4XX zu bewerten.

Ich weiß immer mehr die Basseigenschaften eines planaren Treibers zu schätzen, da ich die tiefen Frequenzen alle detailliert heraushöre, aber diese mir mit einer wunderbaren Leichtigkeit präsentiert werden, auch wenn ich guten Dynamikern in Summe den Vorrang geben würde, da ich es gerne auch noch etwas körperlicher mag. Dafür bin ich von der Geschwindigkeit des Basses beeindruckt, was jedoch auch leicht auf Kosten der Dynamik geht.

Für mich besitzt der HE5XX dennoch eine fantastische Bassperformance und bietet mir eine neue Erfahrung.

Mitten

Im Gegensatz zum HE4XXklingt der HE5XX in den Mitten lebendiger und Stimmen wirken offener und nicht ganz so intim. Allerdings gehen dadurch auch etwas die Emotionen verloren und der HE5XXklingt vielleicht ein bisschen wie ein Roboter, der absolut präzise und sachlich die Musik abarbeitet. Das macht er aber in einer herausragenden Qualität und die Mitten zeichnen Detailtreue und Transparenz aus. Manchmal fehlt es Stimmen ein bisschen an Körper, aber tonal bin ich sehr zufrieden, da auch alles wie aus einem Guss klingt. Stromgitarren machen mir besonders viel Spaß und auch wenn ich mich wiederhole, hat der HE5XX eine sehr angenehme Leichtigkeit in seiner Klangreproduktion. Roboter ist in Summe vielleicht auch nicht das richtige Wort, denn die Mitten strahlen Spielfreude aus, sind aber hier und da vielleichtetwas trocken. Dazu rücken sie im Vergleich zum HE4XXetwas mehr in den Vordergrund.

Höhen

Eine äußerst dezente Künstlichkeit im Hochton ist zwar geblieben, aber der HE5XX wirkt im Vergleich zum HE4XX homogener und auch natürlicher, da sich die Mitten mit den Höhen auf Augenhöhe befinden.

Der Hochton ist nicht zusätzlich betont und ist mit seiner Entspanntheit mehr auf einem Level mit dem HD6XX, auch wenn mir dieser noch mehr zusagt und natürlicher klingt.

Leichte Sibilanten sind hier und da auszumachen, aber das ist vernachlässigbar und für mich nicht störend, obwohl ich da sehr empfindlich bin.


Bühne

Im Gegensatz zum HE4XX, hat man sofort das Gefühl, einen offenen Kopfhörer zu hören. Die Bühne legt in der Weite deutlich zu und auch in der Y, sowieZ-Achse hat der HE5XX die besseren Argumente.

Imaging

Das üppige Platzangebot wird sehr gut in ein vielschichtiges 3D-Bild umgesetzt, welches sich ebenso außerhalb des Kopfes abspielt, auch wenn dies größtenteils nur auf der X-Achse, also im Stereobild der Fall ist. Dennoch ist die Separation luftiger, womit wir mehr Platz zwischen den einzelnen Instrumenten als beim HE4XX haben. Leichte Kritik würde ich an der Ortung des Basses üben, da dieser manchmal schwer zu greifen ist. Das ist bei einem Hifi-System auch nicht anders und sogar gewünscht bzw. normal, dass der Bass keine wirkliche Ortbarkeit besitzt, aber bei IEMs und Kopfhörern ist er doch meist hinter den Stimmen zentriert. Zumindest ist dort der "Kick" immer gut ortbar, der HE5XX ist hier etwas diffuser und damit, wenn man so will, lautsprecherartiger.

Outro

Der HE5XX macht im Endeffekt für mein Empfinden fast alles besser als der HE4XX, welchen ich durch die Höhenbetonung manchmal recht anstrengend finde und der auch in der technischen Performance nicht zwingend wie ein offener Planartreiber agiert. Im direkten Vergleich sind die je nach Dollarkurs 30 - 40 € mehr für den HE5XX gut investiert.

Besonders ansprechend finde ich die musikalische und transparente Spielweise mit einer üppigen Bühne und sehr guter Separation. Mit seiner lebendigen Art kann er ein passendes Gegenstück zum DROP X SENNHEISER HD6XX darstellen, je nach Präferenzen. Tonal ist er ähnlich authentisch und hat im Bass im Vergleich das letzte Wort, allerdings finde ich Mitten und Höhen des HD6XX ansprechender, auch wenn dieser in Summe der "langweiligere" von Beiden und nicht ganz so offen und unangestrengt wirkt, aber dafür leichter Emotionen erzeugen kann.


Der HE5XX ist ein tolles Gesamtpaket und das zu einem sehr ansprechenden Preis. Wer es lieber etwas intimer und emotionaler mag, der kann sich als planaren Einstieg den HE4XX mal zu Gemüte führen.


Ich denke, mit dem HD6XX und HE5XX hat man zwei Kopfhörerwaffen in der Hand und für beide zusammen noch keine 400 € ausgegeben.


DROP

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KLOGOWhite.png

CHI-FIEAR © 2020 by David Hahn

  • Facebook
  • Instagram